Zum Inhalt springen
Inhalt

Weltcup Männer Kitzbühel: Innerhofer im Abfahrtstraining der Schnellste

Christof Innerhofer stellte im 1. Training bei schwierigen Verhältnissen die Bestzeit auf. Marc Gisin wird guter 7.

Legende: Video Innerhofer: Bin ein Trainingsweltmeister abspielen. Laufzeit 02:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.01.2018.

Der Engelberger Marc Gisin überzeugte im 1. Abfahrtstraining in Kitzbühel. Er wird mit rund einer Sekunde Rückstand auf Innerhofer 7. Die restlichen Swiss-Ski-Fahrer schafften es nicht in die Top 20. Der Lauberhorn-Sieger Beat Feuz verlor über 2,5 Sekunden auf Innerhofer. Urs Kryenbühl und Gian Luca Barandun reihten sich auf den Plätzen 26 und 27 ein. Carlo Janka war nicht am Start.

Steven Nyman klassiert sich mit rund 3 Zehntel Rückstand hinter Innerhofer auf Platz 2. Der Italiener Matteo Marsaglia fuhr mit der Nummer 57 auf den 3. Rang, zeitgleich mit dem Norweger Aleksander Aamodt Kilde.

Schlechte Bedingungen in Kitzbühel

Die Verhältnisse auf der Streif waren nicht optimal. Eine sehr harte Piste und zu hohe und weite Sprünge machten den Athleten das Leben schwer. Ein Fahrer verletzte sich bei der Landung am Knie und musste es im Spital untersuchen lassen.

Als Fahrervertreter intervenierte Aksel Svindal bei der FIS. Die Sprünge werden für das Rennen wohl gekürzt.

Das Training vom Mittwoch wird aufgrund der schlechten Wetterprognosen abgesagt.

Klassement 1. Abfahrtstraining Kitzbühel

Kitzbühel (Ö). 1. Christof Innerhofer (It) 1:55,46. 2. Steven Nyman (USA) 0,28 zurück. 3. Aleksander Kilde (No) und Matteo Marsaglia (It), je 0,46. 5. Hannes Reichelt (Ö) 0,50. 6. Peter Fill (It) 0,91. 7. Marc Gisin (Sz) 0,93. Ferner: 10. Aksel Lund Svindal (No) 1,23. 13. Matthias Mayer (Ö) 1,33. 17. Dominik Paris (It) 1,36. 26. Urs Kryenbühl (Sz) 2,08. 27. Gian Luca Barandun (Sz) 2,18 (mit Torfehler). 31. Beat Feuz (Sz) 2,69. 34. Thomas Tumler (Sz) 3,04. 38. Gilles Roulin (Sz) 3,22. 47. Ralph Weber (Sz) 4,23. 49. Patrick Küng (Sz) 4,53. 52. Nils Mani (Sz) 4,89. 58. Mauro Caviezel (Sz) 6,47 (Torfehler). - 71 Fahrer gestartet, 65 klassiert. - Nicht gestartet u.a.: Carlo Janka (Sz).

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Hahnenkamm-Abfahrt am Samstag ab 11:20 Uhr auf SRF zwei, in der Sport App und auf srf.ch/sport.