Zum Inhalt springen

Weltcup Männer Lauberhorn-Abfahrt: Noch immer droht der Guggi-Föhn

Am Samstag steht in Wengen die traditionelle Lauberhorn-Abfahrt auf dem Programm. Sorgen macht dabei vor allem der Föhn aus Südosten, in der Region als Guggi-Föhn bekannt. Athleten und Organisatoren hoffen, dass er erst nach dem Rennen richtig einsetzt.

Föhnwolken über Eiger, Mönch und Jungfrau
Legende: Föhnwolken über Eiger, Mönch und Jungfrau Am Samstag wäre der Guggi-Föhn ein unerwünschter Gast am Lauberhorn. Keystone

Eine Schneefront zog im Laufe des Freitags nach Osten ab und so besserte sich am Nachmittag das Wetter. Während der Superkombinations-Abfahrt zeigte sich sogar bereits die Sonne.

Nach teilweise klarer Nacht droht Föhn

In der Nacht auf Samstag wird es zum Teil klar. Am Samstagvormittag ziehen aber bereits wieder Wolken auf, und vor allem setzt allmählich Föhn ein. Fans und Organisatoren hoffen, dass der Guggi-Föhn erst am Nachmittag oder am Abend durchgreift, und so die Abfahrt um 12:30 Uhr bei fairen Bedingungen gestartet werden kann.

Am Sonntag weitgehend trocken

Für Sonntag ist mit keinen Wetterproblemen zu rechnen. Die beiden Slalomläufe werden bei wechselnder Bewölkung in Innerwengen stattfinden. Es gibt sogar ab und zu Sonnenschein. Bei Temperaturen um 6 Grad ist es für die Zuschauer angenehm mild, nur für die Pistenarbeiter dürfte es Schweissperlen absetzen.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Lauberhorn-Abfahrt am Samstag ab 11:45 auf SRF zwei und im Livestream. Den Slalom vom Sonntag gibt es ab 10:00 Uhr.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.