Neuschnee droht Programm in Wengen durcheinanderzuwirbeln

Das erste Abfahrtstraining der Männer in Wengen soll nun doch schon am Dienstag stattfinden. Zwischenzeitlich hatten die Organisatoren, die in engem Kontakt mit FIS-Renndirektor Markus Waldner stehen, das erste Training auf Mittwoch verschoben.

In Wengen bedroht Neuschnee die Rennen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: «Harte Woche» In Wengen bedroht Neuschnee die Rennen. Keystone

Grund dafür waren die Wetterprognosen gewesen, die ab Dienstag im Berner Oberland viel Neuschnee angekündigt hatten.

«  Wollen uns alle Möglichkeiten offen halten. »

Urs Näpflin
OK-Präsident der Lauberhornrennen

Nun allerdings präsentiert sich das Wetter wesentlich instabiler als einige Tage zuvor angenommen, weshalb das erste Training wieder auf den ursprünglichen Termin vorgezogen wurde. «Wir wollen uns alle Möglichkeiten offen halten, um am Freitag für die Rennen bereit zu sein», betont Urs Näpflin, OK-Präsident der Lauberhornrennen.

Damit beim Lauberhorn-Klassiker das vorgesehene Programm mit Kombination (Freitag), Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) durchgeführt werden kann, braucht es vorgängig zumindest ein Abfahrtstraining. Markus Waldner erwartet grundsätzlich eine «harte Woche».