Speed-Trainer Hubmann tritt zurück

Swiss-Ski muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer begeben: Walter Hubmann, der Gruppentrainer der Schweizer Speedfahrer, tritt aus persönlichen Gründen von seinem Posten zurück.

Walter Hubmann und Patrick Küng. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zusammenarbeit geht zu Ende Walter Hubmann (links) mit Patrick Küng, dem zweifachen Saisonsieger. EQ Images

Der Österreicher aus Neumarkt übernahm vor einem Jahr die Gruppe rund um Patrick Küng, Didier Défago und Beat Feuz und führte das Team zu beachtlichen Erfolgen. So fuhren die Schweizer Speed-Männer immerhin drei Saisonsiege heraus.

Hlebayna: «Verlieren erfahrenen Trainer»

Hubmann hat sich jedoch entschieden, die Führung der Trainingsgruppe per Ende Saison abzugeben. Seine Zukunft lässt er derzeit offen. Cheftrainer Walter Hlebayna meinte zum Entscheid von Hubmann: «Mit ihm verlieren wir einen erfahrenen Trainer.»