Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Wawrinka - Mahut abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.06.2019.
Inhalt

1/8-Final-Aus im Queen’s Club Wawrinka findet gegen Mahut erneut kein Rezept

  • Stan Wawrinka (ATP 19) unterliegt Nicolas Mahut (ATP 191) beim Rasenturnier im Queen’s Club im Achtelfinal mit 6:3, 5:7, 6:7 (2:7).
  • Beim Stand von 5:4 im 3. Satz kann Wawrinka zum Sieg aufschlagen, bringt seinen Service aber nicht durch.
  • Für den Romand ist es die 4. Niederlage im 4. Duell gegen den 37-jährigen Franzosen.

Es will für Stan Wawrinka gegen Nicolas Mahut einfach nicht mit einem Sieg klappen. Dabei hatte der Schweizer das Geschehen im Achtelfinal von Queen's über weite Strecken im Griff.

Im 3. Satz schaffte Wawrinka das vermeintlich entscheidende Break zum 4:3. Doch als der Romand kurze Zeit später zum Matchgewinn aufschlagen konnte, zitterte das Händchen:

  • Nicolas Mahut erspielt sich bei 4:5 aus seiner Sicht eine Breakchance und nutzt diese auch.
  • Im Tiebreak bringt der Franzose den Schweizer mit seinem starken Netzspiel zu oft in Schwierigkeiten.
  • Wawrinka verliert die Kurzentscheidung nach 2:10 Stunden deutlich mit 2:7.
Legende: Video Der Matchball von Nicolas Mahut abspielen. Laufzeit 00:39 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.06.2019.

Nach starkem Beginn abgebaut

Dabei hatte zu Beginn vieles auf den 1. Sieg von Wawrinka gegen Mahut hingedeutet. Der Lausanner startete vielversprechend und nahm dem Franzosen bereits im 2. Anlauf den Service ab. Dieses Break genügte zum souveränen Gewinn des 1. Durchgangs.

Doch Wawrinka vermochte das Level nicht ganz zu halten. Vor allem bei eigenem Aufschlag wirkte der 34-Jährige im 2. Satz nicht mehr gleich sattelfest. Dennoch brachte Wawrinka seinen Service bis zum 5:6 durch. Ausgerechnet im dümmsten Augenblick aus Sicht des Schweizers glänzte Mahut mit starken Returns und schaffte so das Break zum 7:5.

Schwierige Bedingungen

Obwohl es nicht regnete, waren die Bedingungen heikel. Das bekam vor allem Mahut zu spüren, als er nach einem Sprint ans Netz hinfiel und sich das Knie verdrehte.

Der 37-Jährige, der sich 2010 mit dem 11-stündigen Marathonspiel gegen John Isner in Wimbledon in die Geschichtsbücher eintrug, konnte aber weiterspielen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.06.2019, 22:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.