Zum Inhalt springen
Inhalt

10 Jahre nach dem Triumph Federers langes Warten in New York

Kein anderes Grand-Slam-Turnier hat Roger Federer länger nicht mehr gewonnen als die US Open. Ab Montag nimmt er einen neuen Anlauf.

Legende: Video Federers Jahre des Wartens im «Big Apple» abspielen. Laufzeit 02:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.08.2018.

Im September 2008 gewann Roger Federer zum 5. Mal in Folge die US Open. Es war sein 13. Grand-Slam-Titel. Sieben weitere sind seither dazu gekommen – in New York konnte der Schweizer indes nie mehr triumphieren.

Einige Male kam Federer der Trophäe nahe. Der heute 37-Jährige erreichte 2009 und 2015 das Endspiel und stand daneben 3 Mal im Halbfinal. Ein 6. Titel im «Big Apple» blieb dem Maestro aber verwehrt.

Nun schickt sich Federer erneut an, die US Open zu gewinnen. Als aktuelle Weltnummer 2 und Cincinnati-Finalist hat der Baselbieter sicher das Zeug dazu. Doch einfach wird es ihm auch 2018 nicht gemacht werden.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.