Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

101. Titel für den «Maestro» Federer demontiert angeschlagenen Isner

  • Roger Federer besiegt John Isner im Final von Miami und feiert seinen 101. Karrieretitel.
  • Nach nur 63 Minuten ist sein 6:1, 6:4-Sieg Tatsache.
  • Der Schweizer profitiert im 2. Satz von einer Verletzung seines Gegners.

So hatte sich John Isner den Final in Miami mit Sicherheit nicht vorgestellt. Nach 11 Siegen in Folge blieb der Amerikaner gegen Roger Federer chancenlos. Zwar wurde der 32-jährige Titelverteidiger ab Mitte des 2. Satzes sichtlich von einer Verletzung geplagt und konnte am Ende kaum noch gehen – trotzdem war die Leistung Federers vor allem zu Beginn des Finals beeindruckend.

Legende: Video Wenn Federer vor Isner weiss, wohin der Ball kommt abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Aus sportlive vom 31.03.2019.

Wer von einem engen Spiel mit wenigen Breakchancen ausgegangen war, wurde vom Routinier einmal mehr eines Besseren belehrt:

  • Schon im 1. Game holt sich Federer das 1. Break der Partie zum 1:0.
  • Nach 17 Minuten und dem 2. Break zum 4:1 ist die Vorentscheidung im Startdurchgang gefallen.
  • 7 Minuten später ist der 1. Umgang mit dem 3. Break in trockenen Tüchern.

Danach stellte sich Isner zwar besser auf die Returns Federers ein. War der Ball aber einmal im Spiel, blieb der US-Amerikaner allerdings chancenlos. Spätestens als er sich beim Stand von 1:6, 3:4 am Fuss behandeln lassen musste, war das Ende absehbar.

Federer wieder der Beste

Für Federer ist es der 4. Titel in Miami. Bereits in den Jahren 2005, 2006 und 2017 hatte er hier gewonnen. Dank seinem 2. Turniersieg in diesem Jahr und dem Finaleinzug in Indian Wells vor 2 Wochen übernimmt Federer vor Beginn der Sandsaison im Jahresranking die Spitze.

In der Weltrangliste wird er am Montag Dominic Thiem wieder überholen und vom 5. auf den 4. Platz vorrücken.

Sendebezug: SRF info/zwei, sportlive, 19:00 Uhr, 31.03.19

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.