Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Kanadas Tennis hat einen neuen Shooting Star abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.03.2019.
Inhalt

18-Jähriger auf dem Vormarsch Vom «Hitting Partner» zum Meilenstein-Mann

Dank seinem Lauf in Miami schafft es Felix Auger-Aliassime als erster Spieler mit Jahrgang 2000 in die Top 50.

Roger Federer muss es gewusst haben: Als sich der Schweizer Ende 2017 in Dubai von Felix Auger-Aliassime den letzten Schliff für die neue Saison verpassen liess, war der damals 17-jährige Kanadier noch weitestgehend unbekannt.

16 Monate später wird Auger-Aliassime ab Montag in den Top 50 der Weltrangliste zu finden sein – als 1. Spieler mit Jahrgang 2000. Dank seinem Sieg im Miami-Viertelfinal gegen Borna Coric prescht der Kanadier mit togolesischen Wurzeln gar auf Rang 33 vor.

Parallele zu Federer

Geboren ist Auger-Aliassime am 8. August 2000 – genau 19 Jahre nach Federer. Doch die Beiden teilen nicht nur den Geburtstag. Wie der «Maestro» (Marseille 2000) erreichte auch Auger-Aliassime seinen ersten ATP-Final bereits im 19. Lebensjahr (Rio 2019).

Dem kanadischen Tennis winkt eine rosige Zukunft. Denn mit Auger-Aliassimes 19-jährigem «Best Buddy» Denis Shapovalov (ATP 23) klopft ein weiteres Mega-Talent an die Weltspitze an.

Damit nicht genug: Bei den Frauen triumphierte Bianca Andreescu jüngst in Indian Wells. Auch sie ist erst 18.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.