Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Bemerkenswertes Erfolgserlebnis für Laaksonen (Radio SRF 1, Abendbulletin, 09.04.2019) abspielen. Laufzeit 00:27 Minuten.
Inhalt

2-Satz-Sieg über Weltnummer 59 Laaksonen nimmt die Starthürde in Houston

Eine überzeugende Leistung beim Sandplatz-Turnier in Houston bringt Henri Laaksonen den erst 2. ATP-Sieg in diesem Jahr.

Henri Laaksonen behielt im 1. Duell mit Mackenzie McDonald (ATP 59) klar die Oberhand. Der 27-jährige Schaffhauser, der in Houston durch die Qualifikation gemusst hatte, bezwang den Lokalmatador nach rund 90 Minuten überraschend locker mit 6:3 und 6:4.

In einer Partie, in der beide Spieler keine herausragende Service-Leistung zeigten, blieb der Schweizer stets beharrlich. So benötigte er 13 Chancen für 3 Service-Durchbrüche. Selbst gab er den Aufschlag nur einmal ab.

Die Chance zum Weiterkommen

Laaksonen wird nun mit Ryan Harrison auf einen weiteren Amerikaner treffen. Als Weltnummer 107 ist der 26-Jährige nur um 19 Positionen besser klassiert als der Schweizer Davis-Cup-Spieler.

Laaksonens Hoch in Houston kommt eher aus dem Nichts. Denn seit seinem 2.-Runden-Vorstoss anfangs Saison bei den Australian Open – dort ebenfalls als Qualifikant – konnte er auf der ATP-Tour keinen einzigen Sieg mehr feiern. Zuletzt wich er darum auch auf kleinere Schauplätze aus.