Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

287 Wochen als Nummer 1 Sampras überholt: Nur noch Federer vor Djokovic

Der Serbe hat seit Montag 287 Wochen an der Spitze der Weltrangliste verbracht. Damit ist er die alleinige Nummer 2.

Novak Djokovic (rechts) und Roger Federer
Legende: Unersättlich Novak Djokovic (rechts) ist fest entschlossen, Roger Federers Rekorde zu brechen. Keystone

Noch vor einer Woche hatte Novak Djokovic im Rahmen des ATP-1000-Turniers von Rom verkündet, dass er 2 Bestmarken von Federer angreifen will: «Meine 2 grössten Ziele als Tennisprofi sind Rogers Rekord mit den meisten Wochen als Nummer 1 zu brechen und so viele Grand Slams wie möglich zu gewinnen.»

Auf Federer fehlen noch 23 Wochen

Auf seiner Rekordjagd hat Djokovic ein neues Etappenziel erreicht. Der Serbe hat seit Montag insgesamt 287 Wochen an der Spitze der Tennis-Weltrangliste verbracht. Damit ist er die alleinige Nummer zwei hinter Federer (310 Wochen) und vor Pete Sampras (USA/286).

Meiste Wochen als Nummer 1

1. Roger Federer (Schweiz)
310 Wochen
2. Novak Djokovic (Serbien)
287
3. Pete Sampras (USA)
286
4. Ivan Lendl (Tschechoslowakei/USA)
270
5. Jimmy Connors (USA)
268
6. Rafael Nadal (Spanien)
209
7. John McEnroe (USA)
170
8. Björn Borg (Schweden)
109
9. Andre Agassi (USA)
101
10. Lleyton Hewitt (Australien)
80

In der aktuellen Weltrangliste liegt Djokovic mit 10'860 Punkten vor dem Spanier Rafael Nadal mit 9850 Punkten. Es folgen US-Open-Champion Dominic Thiem aus Österreich (9125) und Federer (6630).

Video
Archiv: Federer unterliegt Djokovic in Melbourne 2020
Aus Sport-Clip vom 30.01.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Keller Mägi  (TennisSport)
    @Miguel Garcia Lopez (halloo), sie können ruhig weinen, überlass es aber Ihnen. Roger ist weltweit eine Sportikone (aus eben meinen wenig aufgezählten Gründen), hat absolut nichts mit Schweizerbrille zu tun. DAS IST REALITÄT. Ich werde an diesen (ihrer Meinung nach) kindischen Argumenten Festhalten, ob's Ihnen passt oder nicht. ND mag mal der ERFOLGREICHSTE sein, aber für viele nicht der Gröste/Beste Tennisspieler.
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Hört doch endlich mit dieser ewig langen Diskussion über den GOAT bitte endlich auf!
    Alle drei sind Tennisspieler von einem anderen Stern. Wir alle die Tennis lieben, sollten Freude haben, sie am Tv zu sehen oder im Stadion miterleben zu dürfen wie sie Geschichte schreiben. Die Diskussion ist langsam nur noch nervig und sehr ausgelutscht!
    Der hat soviele Gs-Titel, der.. der.. der..!

    GOAT sind alle drei und haben das Tennis in eine andere Sphäre gehoben und wir durften alle dabei sein!!!
  • Kommentar von Berndt Dasbrot  (Berndt)
    Bitte lernt doch zuerst euch grammatikalisch korrekt auszudrücken, bevor ihr hier versucht euer Wissen zu verbreiten. Herzlichen Dank