Zum Inhalt springen

Header

Audio
Laaksonen in Köln im Achtelfinal gestoppt
abspielen. Laufzeit 00:13 Minuten.
Inhalt

Am ATP-Turnier in Köln Laaksonen scheitert im Achtelfinal an Auger-Aliassime

Henri Laaksonen unterliegt beim ATP-250-Turnier in Köln dem Kanadier Félix Auger-Aliassime 4:6, 1:6.

In der 1. Runde des ATP-Turniers in Köln hatte Henri Laaksonen (ATP 139) die French-Open-Überraschung Daniel Altmaier eliminiert. Im Kampf um das Viertelfinal-Ticket gegen den Kanadier Félix Auger-Aliassime (ATP 22) gelang dem Schweizer kein Coup mehr.

Dabei hielt der Qualifikant lange gut mit: Im 1. Satz liefen die zwei Kontrahenten im Gleichschritt und liessen lange keine Breakchancen zu. Erst kurz vor Schluss des 1. Durchgangs verwertete Auger-Aliassime seinen 2. Break- und somit Satzball zum 6:4.

Chancenlos im 2. Satz

Von diesem Nackenschlag erholte sich Laaksonen nicht mehr. Sein 1. Aufschlagsspiel in Satz 2 gab er sogleich ab. Danach war der Widerstand gebrochen, die Weltnummer 139 kassierte sogar noch das Doppelbreak zum 1:5.

Nach 1:17 Stunden war die Partie zu Ende. Ein Trostpflaster gibt's dennoch: Laaksonen verbessert sich dank 3 Siegen in der Weltrangliste um etwa 8 Plätze.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen