Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Wawrinka – Ruusuvuori
Aus Sport-Clip vom 09.08.2022.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.
Inhalt

ATP-1000-Turnier in Montreal Wawrinka scheitert erneut bei erster Gelegenheit

Der Waadtländer unterliegt beim ATP-1000-Turnier in Montreal dem Finnen Emil Ruusuvuori 3:6, 6:3, 3:6.

Die Durststrecke von Stan Wawrinka geht weiter. Beim ATP-1000-Turnier in Montreal musste der Waadtländer (ATP 322) bereits zum 3. Mal in Folge nach der 1. Runde die Segel streichen. Damit hat der 37-jährige in diesem Jahr weiter erst 3 Siege auf seinem Konto (bei 8 Niederlagen).

Für zwischenzeitliches Aufbäumen nicht belohnt

In der Erstrunden-Partie gegen den Finnen Emil Ruusuvuori (ATP 44) geriet Wawrinka nach dem verlorenen Startsatz auch in Durchgang 2 mit Break 2:3 ins Hintertreffen. Dann drehte der Schweizer aber auf. Er holte sich 4 Games in Folge und schaffte nach rund 90 Minuten den Satzausgleich.

Video
Wawrinka - Ruusuvuori: Entscheidende Bälle
Aus Sport-Clip vom 09.08.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 53 Sekunden.

Dieses Hoch konnte Wawrinka dann aber nicht in den entscheidenden 3. Durchgang mitnehmen. Beim Stand von 2:3 konnte er zwar zunächst 3 Breakbälle Ruusuvuoris abwehren, die 4. Möglichkeit nutzte der 23-Jährige dann aber zum Servicedurchbruch. Dieses Handicap konnte Wawrinka nicht mehr wettmachen.

Radio SRF 3, 09.08.2022, Bulletin von 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Peter Varrin  (Peter V.)
    Was wäre wenn Stan es mal eine Stufe unter den ATP Turnieren versucht? Denn hier kann er nicht nur mal ein Turnier über mehrere Runden spielen. Nein, er würde auch siegen ( was seinem Selbstvertrauen sicher entgegenkommt).
    Alles Gute weiterhin lieber Stan!
  • Kommentar von Frédéric-Marc Fluehmann  (Frédéric-Marc Fluehmann)
    Heute frage ich mich, wo der Federer-oder Wawrinka-Boom eigentlich geblieben ist. Mit Roger (40) und Stan (37) haben wir zwei Tennis-Spieler die nicht mehr sehr lange spielen werden. Seit RF und Stan, ist kein Schweizer emporgekommen der auch nur annähernd für einen Sieg an einem bedeutenden Turnier in Frage gekommen wäre. Nicht mal in die Nähe der Zeit von Heinz Günthardt, Marc Rosset und Jakob Hlasek, die alle wenigstens noch kleine oder mittelgrosse Turniere gewannen. Lost Generation?
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Habe Fortschritte gesehen. Allez Stan Wawrinka! Vieles war gut, wenig bis gar nichts wirklich negativ. Die Konstanz über ein Spiel wird wieder kommen und seine Rückhand ist noch immer eine Augenweide. Never give up!!