Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Tsitsipas - Rublew
Aus sportflash vom 17.11.2020.
abspielen
Inhalt

ATP Finals in London Tsitsipas ringt Rublew nieder und wahrt Halbfinal-Chancen

  • Vorjahressieger Stefanos Tsitsipas (ATP 6) gewinnt an den ATP Finals in London gegen Andrej Rublew (ATP 8) in 3 Sätzen mit 6:1, 4:6 und 7:6 (8:6).
  • Damit kann sich der Grieche am Donnerstag gegen Rafael Nadal (ATP 2) das Ticket für den Halbfinal sichern.
  • Bereits im Halbfinal steht Dominic Thiem (ATP 3), der Nadal in 2 Sätzen auf höchstem Niveau in die Knie zwang.

Plötzlich wurde es dramatisch: Eben hatte sich Andrej Rublew gegen Vorjahressieger Stefanos Tsitsipas nach einem begeisternden Ballwechsel einen Matchball bei eigenem Aufschlag im Tiebreak des 3. Satzes erspielt und dann das: Der Russe leistete sich einen Doppelfehler und holte seinen griechischen Gegner zurück in die Partie.

Video
Rublew erspielt sich Matchball – und vergibt diesen leichtfertig
Aus Sport-Clip vom 17.11.2020.
abspielen

Dieses Geschenk nahm Tsitsipas sofort an. Die Weltnummer 6 holte sich die beiden folgenden Punkte, gewann die Partie und wahrte damit die Chance auf den Einzug in den Halbfinal. Rublew wird nach 2 Niederlagen definitiv nicht weiterkommen.

Stefanos Tsitsipas
Legende: Hat weiter Chancen auf den Einzug in den Halbfinal Stefanos Tsitsipas. Keystone

Einseitiger Beginn

Im Startsatz hatte Tsitsipas seinen russischen Gegner mit seiner Wucht und präzisen Angriffsbällen überfahren. Der Weltnummer 6 gelang bereits im ersten Versuch ein Break und danach liess Tsitsipas nie Zweifel über den Ausgang des Durchgangs aufkommen. Nach 19 Minuten (!) und nur einem Game für Rublew war der Startsatz Geschichte. Eine äusserst einseitige Angelegenheit.

Danach fing sich Rublew und konnte sich vor allem beim Service steigern. So begann der Aufsteiger des Jahres – Rublew hat bereits 5 Turniere gewonnen – die Ballwechsel vermehrt zu diktieren und zwang Tsitsipas mit seiner krachenden Vorhand in die Defensive. Den Satzausgleich machte die russische Weltnummer 8 dank eines Breaks beim Stand von 5:4 perfekt.

Im Entscheidungssatz spielten die beiden lange auf demselben Level – bis sich Rublew den verhängnisvollen Doppelfehler leistete.

Video
Rublew erzwingt den Entscheidungssatz
Aus Sport-Clip vom 17.11.2020.
abspielen

So geht es weiter

Am Mittwoch stehen die zweiten Partien der Gruppe «Tokio 1970» an. Um 15:00 Uhr will Alexander Zverev gegen Finals-Neuling Diego Schwartzman das frühe Aus abwenden, ab 21:00 Uhr kommt es zum Duell zwischen der serbischen Weltnummer 1, Novak Djokovic, und Daniil Medwedew. Beide Partien können Sie live auf SRF zwei und in der SRF Sport App verfolgen.

SRF zwei, sportlive, 17.11.20, 21:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.