Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Halbfinal-Analyse mit Günthardt und Bürer
Aus Sport-Clip vom 21.11.2015.
abspielen
Inhalt

ATP-Tour «Dann nehme ich Wawrinka»

Die SRF-Tennis-Experten Heinz Günthardt und Stefan Bürer analysieren den Halbfinal in London. Wer auf Roger Federer als Sieger tippt und wer auf Stan Wawrinka setzen würde, erfahren Sie im Video.

  • Was für Wawrinka spricht

Günthardt: «Er braucht meist etwas Anlaufzeit, um in Form zu kommen. Und da in der Gruppe gespielt wird, hat er eine zweite Chance erhalten. Die hat er genutzt. Er wird sehr viel Selbstvertrauen mitbringen.»

Bürer: «Gegen Murray war er unglaublich. Deshalb ist er für Federer heute extrem gefährlich.»

  • Was für Federer spricht

Bürer: «Es spielt natürlich auch der Kopf mit und die Erinnerung an letztes Jahr. Wawrinka hat 3 von 4 Matchbällen vergeigt. Das wird, wenn es eng wird, sicher eine Rolle spielen.»

Günthardt: «Roger ist sicher der Favorit. Ich glaube nicht, dass es ein Nachteil ist, dass er in der Gruppe souverän durchgezogen ist.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Dario Naharis , Basel
    Schau dir das an! Da gibt er sich keine Marge! Ausser dass mir diese beiden Sprüche langsam auf die Nerven gehen sind die beiden echt angenehm.
  • Kommentar von Luca Valentin , Thalwil
    Wenn man 3 von 4 Matchbällen vergeigt, dann gewinnt man das Spiel meistens trotzdem... ;-)
  • Kommentar von H. Müller , Zürich
    Da kann ich meinem Vorredner nur beipflichten. Heute Abend kommentieren die Nr. 1 und die Nr. 2 das Spiel der Nr. 3 gegen die Nr. 4. Was für ein Genuss!