Zum Inhalt springen
Inhalt

«Djoker» überholt Federer Novak Djokovic nach Express-Sieg im Schanghai-Final

Der Serbe zieht nach einem deutlichen Sieg gegen Alexander Zverev in den Final ein. Der Deutsche brach komplett ein.

Legende: Video Live-Highlights: Zverev - Djokovic abspielen. Laufzeit 01:47 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.10.2018.

Novak Djokovic hat beim ATP-1000-Turnier von Schanghai mühelos den Final erreicht. Dank einem 6:2, 6:1-Sieg in rund einer Stunde gegen Alexander Zverev wird der Serbe am Sonntag um den Titel kämpfen dürfen. Der Erfolg hat auch einen weiteren positiven Nebeneffekt für Djokovic. Ab Montag wird er Roger Federer den 2. Platz im ATP-Ranking abnehmen.

Fehlentscheid als Ursprung

Alexander Zverev leistete nach dem ersten Break der Partie zum 2:4 nur noch wenig Gegenwehr. Bitter für den Deutschen: Zu Breakbällen kam Djokovic nur, weil Zverev ein Doppelfehler unterlief. Noch viel bitterer: Eigentlich war es gar kein Doppelfehler. Der Ball wurde fälschlicherweise Out gegeben, die Filzkugel touchierte die Linie jedoch noch leicht. Hätte Zverev da die Challenge genommen, der Punkt wäre wiederholt worden.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger (Marlene Zelger)
    Gegen Djokovic hätte Federer in seiner mentanen Verfassung eh verloren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Will sturzenegger (afängerli)
    @Svensk. Wenn und aber. Sie sind unsicher bezüglich Coric. Ne, ne, das Chesseli isch gflickt für dä Joker
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Häberlin (Svensk)
      Dass ich in meinem Kommentar das Wörtchen "wenn" verwende, nennt man nicht "unsicher", sondern "differenziert". Natürlich kann ich nicht mit absoluter Sicherheit sagen, dass Ćorić das Turnier gewinnen WIRD, aber ich wage zu behaupten, dass er eine CHANCE hat, es zu gewinnen. Sie hingegen tun so, als sei das Finale bereits entschieden, was ich nicht gerade sportlich finde. Warum wollen Sie eigentlich Ćorić jegliche Chancen auf den Sieg absprechen? Gehen Sie doch einmal auf meine Argumente ein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Will sturzenegger (afängerli)
    Federer Fans sind bald wie die YB Fans. Beide überschätzen ihre Heros. Ich wiederhole zum xten Mal, dass Nole auch dieses Turnier gewinnt. Noch Fragen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Häberlin (Svensk)
      Äh, ja: Haben Sie eigentlich gesehen, wie Ćorić heute gegen Federer aufgespielt hat? Wenn er morgen dort weitermacht, wo er heute aufgehört hat, ist es alles andere als sicher, wer das Turnier gewinnt. Für mich ist Ćorić der Aufsteiger des Jahres, gerade wenn man sieht, dass er in allen drei Partien, die er heuer gegen Federer gespielt hat, absolut mithalten konnte. Seien Sie sich Ihrer Prognose also lieber noch nicht allzu sicher.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen