Zum Inhalt springen
Inhalt

Erfolg des «Lucky Losers» 3. ATP-Viertelfinal für Laaksonen

Henri Laaksonen hat beim Turnier im schwedischen Bastad wie im Vorjahr die Runde der letzten Acht erreicht.

Henri Laaksonen.
Legende: Ist in Fahrt gekommen Henri Laaksonen. Imago

Mit einem überraschenden 6:2, 6:2-Erfolg gegen den Italiener Matteo Berrettini (ATP 75) zog Henri Laaksonen (ATP 148) in Bastad in die Viertelfinals ein. Unter den letzten Acht stand der Schweizer auf ATP-Stufe erst zweimal: 2017 in Bastad (Viertelfinal) und 2017 in Shenzhen (Halbfinal).

Die beiden Sätze zwischen Laaksonen und Berrettini verliefen identisch: Der 26-Jährige breakte seinen Gegner zum 3:2 und 5:2. Laaksonen musste seinen Service im gesamten Match kein einziges Mal abgeben.

Nun gegen Bolelli

Damit steht Laaksonen an einem Turnier im Viertelfinal, an dem er eigentlich bereits ausgeschieden war. In der 2. Quali-Runde verlor er nämlich gegen Juan Ignacio Londero. Laaksonen rückte jedoch als «Lucky Loser» ins Haupttableau nach – und schlug in Runde 1 ausgerechnet Londero.

Im Viertelfinal trifft Laaksonen auf den italienischen Qualifikanten Simone Bolelli (ATP 153). Dieser schaltete im Achtelfinal den topgesetzten Diego Schwartzman (ATP 12) mit 7:6, 6:3 aus. Laaksonen und Bolelli haben auf ATP-Stufe noch nie gegeneinander gespielt.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.