Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ex-Freundin legt nach Vorwürfe wegen häuslicher Gewalt: Zverev streitet alles ab

Olga Scharypowa hat erneut bekräftigt, dass ihr Ex-Freund Alexander Zverev sie mehrfach misshandelt hat.

Olga Scharypowa.
Legende: Erhebt schwere Vorwürfe Olga Scharypowa. Keystone

Alexander Zverev hat die neuen schwerwiegenden Vorwürfe seiner Ex-Freundin Olga Scharypowa zurückgewiesen. «Die erhobenen Anschuldigungen sind verleumderisch und unwahr. Ich bestreite kategorisch, Olga missbraucht zu haben», teilte der 24-Jährige via Twitter mit.

Seine Anwälte hätten bereits eine einstweilige Verfügung «gegen die Quelle und den Autor» erwirkt, das zuständige Gericht sei seiner Argumentation gefolgt, erklärte Zverev weiter. Über dieses Statement hinaus wolle er sich nicht weiter äussern.

Neuerliche Vorwürfe

Scharypowa hatte in einem Artikel mit der amerikanischen Website Slate schwere Vorwürfe gegen ihren Ex-Freund erhoben. So soll er sie 2019 mehrfach physisch und psychisch misshandelt haben. Bereits im vergangenen Herbst hatte die Russin in den Medien von ähnlichen Vorkommnissen erzählt.

Die neuen Vorwürfe werden direkt vor dem Start der US Open laut. Beim am Montag beginnenden letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres gehört der formstarke Zverev zu den Titelfavoriten.

Video
Archiv: Zverev triumphiert in Cinncinati
Aus Sport-Clip vom 23.08.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das ist eine Mediale Hetzkampagne
    gegen Alexander Zverev.Er steht ja zum Kind und ist bereit eine Abfindung zu zahlen.Er ist sehr klar, was diese Geschichte angeht.Die junge Frau will einfach mehr Geld und ist auf Fame aus.Das was da abgeht bei Zverev, ist dicke Post für den Olympiasieger.. Was die Presse da reininterpretiert ist eine Frechheit.Da hört die Pressefreiheit auf, wenn man Menschen angreift und nicht Mal weiss,ob es wirklich so war!
    Pfui! Leider gibt es viele solcher Geschichten..
    1. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Ein wenig viel "Pfui" in ihren heutigen Kommentaren.....
  • Kommentar von Samuel Suter  (Urser)
    Wissen tun wir alle nicht was passiert ist
  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Genau so ist es Frau A. Moesch.
    Ich denke, dass man heute nicht mehr ungewollt zu einer Schwangerschaft kommt in einer recht guten Beziehung. Zverev steht ja zur Vaterschaft - doch die will nur Geld !!