Zum Inhalt springen

Header

Video
Tennis: Halbfinal ATP Dubai, Federer - Djokovic
Aus sportaktuell vom 28.02.2014.
abspielen
Inhalt

ATP-Tour Federer: «Werde die Herausforderung annehmen»

In Indian Wells kommt es bereits zum 2. Mal in dieser Saison zum Duell zwischen Roger Federer und Novak Djokovic. Nach den bisher gezeigten Leistungen ist der Schweizer leicht zu favorisieren. Dass es ihm derzeit so gut läuft, kommt nicht überraschend.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen
TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Final in Indian Wells zwischen Roger Federer und Novak Djokovic ab 22:00 Uhr live auf SRF zwei oder im Livestream.

Die Gründe für Roger Federers derzeitigen Höhenflug sind mannigfaltig: Die Siege in den letzten Wochen haben dem Baselbieter das nötige Selbstvertrauen eingeimpft, an das neue Schlägermodell hat er sich mittlerweile gewöhnt und die freudige Nachricht von weiterem Nachwuchs scheint ihn, wie schon 2009 vor der Geburt der Zwillinge, erneut zu beflügeln.

Wenn Roger Federer fit ist...

Dass Federer beim vierten Turnier in dieser Saison zum dritten Mal den Final erreicht hat, ist aber vor allem auf seine neu gewonnene physische Stärke zurückzuführen. Topfit hat sich der 32-Jährige in den letzten Wochen präsentiert. «Ich wache morgens auf und habe keine Schmerzen. Ich gehe nicht mehr ins Bett und denke: 'Hoffentlich geht es mir morgen besser'», erklärte der vierfache Indian-Wells-Sieger nach seinem überzeugenden Halbfinal-Triumph gegen Alexandr Dolgopolow. Noch im letzten Jahr war dies ganz anders gewesen.

...fürchtet sich die Konkurrenz

Wie wohl sich Federer momentan fühlt, ist auch Novak Djokovic nicht entgangen. «In diesem Jahr hat er bislang so gespielt wie fast immer in seiner Karriere: Auf einem sehr hohen Level. Auch in Dubai spielte er grossartig», blickte der Serbe auf das Kräftemessen von Ende Februar zurück, als er die Partie nach Satz- und Breakführung für ihn untypisch noch aus der Hand gegeben hatte.

Djokovic: Fehlendes Selbstvertrauen?

Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Djokovic die frühere Sicherheit im Moment noch abgeht. Die Weltnummer 2 hat in dieser Saison noch keinen Titel gewonnen und konnte auch in der kalifornischen Wüste bislang nicht vollends überzeugen. Federer wiegt sich deswegen aber nicht in falscher Sicherheit, im Gegenteil. Er warnt: «Er ist frisch und möchte dieses Turnier unbedingt gewinnen. Diese Herausforderung werde ich annehmen und versuchen, mit meinem Tennis dagegen zu halten.»

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Ich glaube Federer ist heute klar zu favorisieren! Djokovic hat kein Selbstvertrauen! Dieses Jahr wird Federer noch mindestens einen GS gewinnen! Davon bin ich überzeugt!
    1. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Sie sind nicht Hans Imhof! Ich bin der echte Hans Imhof!
    2. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Sind wir nicht alle ein bisschen Hans Imhof?
    3. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Nein, ich bin der echte Hans Imhof. Ich bin es, der immer die intelligentesten Kommentare abgibt!
  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Dass Federer lange eine so gute Bilanz gegen Djokovic hatte, liegt auch daran, dass Federer fast alle seine Siege gegen ihn gegen einen sehr jungen, total unerfahrenen Djokovic gewann. Bei Federers ersten 4 Siegen, war Nole gerade 19 jahre oder jünger. Erst mit 20 konnte Nole Federer dann erstmals besiegen! Also Federers viele Siege gegen Djokovic sind hauptsächlich gegen einen noch unerfahrenen Djokovic geholt!
    1. Antwort von hug , wilen
      völliger blödsinn! hätten sie bessere nachforschungen gemacht würden sie selbst wissen wie falsch das ist. aber sie schreiben das ja nicht wegen ihrer weisheit, sondern um zu ärgern. ich gönne ihnen das.
    2. Antwort von Hans Imhof , Bern
      Bitte hug es ist doch einfach so! Federer siegte gegen Djokovic als dieser noch unerfahren war! Danach legte Djokovic zu und schlug Federer fast immer!
    3. Antwort von ueli , Bern
      Ach mein lieber Hans, Sie haben von Tennis und Tennisspielern so gute Kenntnisse wie wahrscheinlich von Frauen. Ich will Sie damit natürlich nicht provozieren, sondern aufzeigen, dass Sie durch Ihre ahnungslose Kommentare ein wahrer Witz sind. Ich hoffe für Sie, dass sich Ihr Leben nicht in Ihren Kommentaren spiegelt, ansonsten empfinde ich nur Mitleid für Sie.
    4. Antwort von Mathias Kurmann , Frauenfeld
      Demnach ist Djokovic bis heute ein unerfahrener Tennisspieler. Letzter Sieg Federers gegen Djokovic im 2014! Haben Sie das etwa schon vergessen Herr Imhof?
  • Kommentar von Hans Imhof , Bern
    Ich denke heute wird Djokovic siegen! Er war eigentlich auch in Dubai der sichere Sieger, als er den 1. Satz gewann und im 2. mit Break vor lag! Diesmal wird es Federer nicht zu so viel Glück reichen!
    1. Antwort von hug , wilen
      sie sind nicht nadal fan, sonder ein fan von jedem der federer schlagen kann. mal schauen was sie sich wieder für eine ausrede einfallen lassen wenn federer gewinnen würde. wären dann sicher die zuschauer schuld? hopp federer
    2. Antwort von Hans , Wurst
      Ihre Kommentare sind bewusst provozierend und Sie lieben die wütenden Antworten darauf, korrekt? Ich wünsche Roger dass Sie heute wieder falsch liegen und Ihnen dass Sie noch ein zweites Hobby für sich finden!
    3. Antwort von Herbert Hunziker , Zürich
      Ich finde Ihre Kommentare immer lustig und antworte stets insgeheim und heute ausnahmsweise einmal öffentlich: Es muess immer de plogeti Hansli sii.