Zum Inhalt springen

Header

Video
Federers Blitz-Analyse zu Herbert
Aus Sport-Clip vom 21.06.2019.
abspielen
Inhalt

Federers Halbfinal-Gegner Herbert: Der gefährliche, vielseitige Grand-Slam-Sieger

Im Halbfinal von Halle trifft Roger Federer zum ersten Mal auf den Doppel-Spezialisten Pierre-Hugues Herbert.

Pierre-Hugues Herbert ist kein Rasen-Spezialist. Vor dem diesjährigen Turnier in Halle hatte der Franzose überhaupt nur gerade 21 Partien auf der grünen Unterlage absolviert – in immerhin 9 Jahren auf der Tour.

Wenn er etwas riskiert und den Ball richtig trifft, wird es jeweils extrem gefährlich.
Autor: Roger Federerüber Pierre-Hugues Herbert

Nach fünfjähriger Absenz ist er heuer wieder einmal in Westfalen am Start – bislang mit durchschlagendem Erfolg. Auf seinem Weg in den Halbfinal hat Herbert immerhin die Turniernummern 4 (Borna Coric, musste aufgeben) und 5 (Gaël Monfils) ausgeschaltet. Und nun hat er sich sein erstes Duell überhaupt mit Rekord-Champion Roger Federer verdient.

Federer will dominieren

Der Schweizer weiss natürlich wie fast immer, was auf ihn zukommt. «Wenn er etwas riskiert und den Ball richtig trifft, wird es extrem gefährlich», analysierte der Maestro kurz nach seinem zweiten Arbeitssieg gegen Bautista Agut.

Zudem sei Herbert unberechenbar. «Er spielt gerne Serve-and-Volley, bleibt aber gleichzeitig auch oft hinten nach seinem Aufschlag. Ich darf ihm nicht zu sehr das Zepter überlassen und muss versuchen, das Spiel selber zu machen», so Federer.

Minimalistischer Karriere-Grand-Slam

Herberts grösste Stärke aber sei der Return, was ihn auch zu einem so hervorragenden Doppel-Spieler mache. Tatsächlich fühlt sich der 28-Jährige an der Seite eines Partners am wohlsten. Derzeit ist er die Weltnummer 4 der Doppelspezialisten und hat dieses Jahr gar seinen Karriere-Grand-Slam komplettiert. Dabei hat er alle Major-Turniere exakt einmal gewonnen.

Heute wird sich Herbert dem 20-fachen Grand-Slam-Sieger Federer alleine stellen müssen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.6.2019, 18 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.