Zum Inhalt springen
Inhalt

Forfait nach Turniersieg Nadal sagt Start in Cincinnati ab

Der spanische Weltranglisten-Erste will sich nach seinem Turniersieg in Toronto erholen.

Rafael Nadal
Legende: Erst der Sieg, dann das Forfait Rafael Nadal Reuters

«Es gibt keinen anderen Grund, als mich um meinen Körper zu kümmern und so gesund wie möglich zu bleiben», begründete Nadal seine Absage kurz nach seinem überzeugenden Turniersieg in Kanada. Der Spanier stand bei seinen 5 Siegen in Toronto insgesamt knapp 10 Stunden auf dem Court.

Weiter warten auf das «Big-4-Treffen»

Damit kommt es beim ATP-1000-Turnier in Cincinnati nicht zum 1. Aufeinandertreffen der «Big 4» seit mehr als einem Jahr. Letztmals traten Nadal, Roger Federer, Novak Djokovic und Andy Murray in Wimbledon 2017 beim selben Turnier an.

Federer hatte das Turnier in Toronto ausgelassen und tritt nun in Cincinnati erstmals seit seinem Viertelfinal-Aus in Wimbledon wieder an.

Legende: Video So siegte Nadal gegen Tsitsipas abspielen. Laufzeit 01:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.08.2018.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Froehlich (Bruno Froehlich)
    Es scheint, als haette frueher sein sehr ehrgeiziger Onkel allein das Sagen gehabt, auch in der Zeit mit immer wieder aufbrechenden Verletzungen der Erhlung zuwenig B eachtung geschenkt. Die Trennung fuer Raffa gut, er hoedrt auf seinen Koerper und so besteht die Chance, dass wir gar noch lange den Zwei, Drei oder gar Vierkampf der "Alten" verfolgen koennen, diese auch den nachdraengenden Jungen die Stirne bieten. Weisheit kommt vor Geld und Titeln.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Johanna Thomas (JoThomas)
      Das mag bis zu einem gewissen Grad zwar stimmen, jedoch denke ich auch, dass all die Verletzungen Rafa's Urteilungsvermögen über die Jahre etwas getrübt haben. Da er so viele Turniere deswegen verpasst hat wollte er wohl jeweils um jeden Preis antreten wenn auch immer es irgendwie möglich war - Dabei hat er mit einer grossen Portion Sturheit ausser Acht gelassen, dass dieses "durchstieren" ein grosser Teil des Problems war. Es ist schön zu sehen, dass er nun in diesem Bereich zu lernen scheint.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg (B.O.S.)
    TUE - alles Wada-konform...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Philipp Spuhler (phsp)
    Eine Strafe bringt doch nichts, dann würden die Spieler wohl eine Verletzung als Grund angeben oder sowas. Was für eine Strafe würden Sie denn geben? Aber ist doch besser, spielt er nicht, er verliert dann wenige atp Punkte
    Ablehnen den Kommentar ablehnen