Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zusammenfassung Wawrinka - Krajinovic abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.03.2019.
Inhalt

Frühes Out in Miami Fehlerhafter Wawrinka unterliegt Weltnummer 103

  • Stan Wawrinka verliert gegen den Serben Filip Krajinovic in der 2. Runde von Miami mit 7:5, 2:6 und 6:7 (5:7).
  • Damit wird es auch kein Schweizer Drittrunden-Duell mit Roger Federer geben.
  • Wawrinka wurden die vielen Fehler (50 «Unforced Errors») und die Inkonstanz zum Verhängnis.
Stan Wawrinka schlägt eine Vorhand
Legende: Traf die Bälle nicht immer wunschgemäss Stan Wawrinka. Keystone

Es ist nicht so gewesen, dass Wawrinka keine Chancen gehabt hätte. Im Gegenteil:

  • Im 3. Satz schaffte er das Break zum 3:1, musste aber postwendend seinen Service abgeben.
  • Im Tiebreak des 3. Satzes führte Wawrinka mit 2 Mini-Breaks 5:2, schaffte es jedoch abermals nicht, den Vorsprung über die Ziellinie zu retten.

So musste sich Wawrinka vorwerfen lassen, mit seinen hart erarbeiteten Vorteilen zu fahrlässig umgegangen zu sein. Das wäre ihm schon im 1. Satz beinahe zum Verhängnis geworden. Dort führte er mit 4:1 und besass gar Breakbälle zum 5:1, ehe er Krajinovic noch aufschliessen lassen musste.

Konnte er sich im 1. Satz aber doch noch durchsetzen, blieb ihm dieses Wettkampfglück danach verwehrt. Im 2. Umgang war der Romand zeitweise völlig von der Rolle. Ausserdem musste er sich wegen Fersenproblemen am rechten Fuss während vier Minuten behandeln.

Zum Start des Entscheidungssatzes hatte er sich dann wieder gefangen, doch zur Konstanz fand er nie. Zu fehlerhaft war sein Spiel.

Krajinovic nutzt die Gunst der Stunde

So war es am Ende die Weltnummer 103, welche die Gunst der Stunde nutzte und Wawrinka doch noch niederrang. Nach knapp 2:40 Stunden verwertete Krajinovic seinen 1. Matchball zum Sieg, nachdem er im Tiebreak 5 Punkte in Serie gewonnen hatte.

Legende: Video Wawrinkas 5 Katastrophenpunkte kosten den Sieg abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.03.2019.

In der 3. Runde könnte Krajinovic auf Roger Federer treffen. Der Schweizer bestreitet seine Zweitrunden-Partie um ca. 21:30 Uhr gegen den Moldauer Radu Albot (live SRF info).

Legende: Video Wawrinka: «Muss die 2 Punkte am Ende machen» (franz.) abspielen. Laufzeit 00:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.03.2019.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 23.03.2019, 20:00 Uhr.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reto Klauser (Reto Klauser)
    Stan the Man hat viel diskutiert mit dem schiri. Der anfang vom ende. Schade. Er ist halt Stan und nicht Federer. Wann begreift das die Presse..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von David Jäger (David Jäger)
    Phasenweise lustloser und unmotivierter Auftritt von Stan - entweder keinen Bock auf dieses Turnier oder keine Lust wieder gegen Rog' anzutreten, jedenfalls verliess er den Stadium Court mit einem vielsagenden Lachen im Gesicht. Trotzdem drängt sich die Frage auf: weshalb bemüht sich SRF um die Übertragungsrechte von Federer, zeigt jedoch Stan the Man nicht? Eigentlich diskriminierend
    Ablehnen den Kommentar ablehnen