Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

In Cincinnati Sieg à la Kyrgios: Schuhe vergessen, Tweener, Tiebreak-Drama

Der Australier sorgte beim Erstrunden-Sieg gegen Denis Kudla einmal mehr für Stirnrunzeln.

Nick Kyrgios ist für seine Lockerheit auf dem Platz bekannt. Nun übertrieb er es aber wieder einmal. Erst als er beim ATP-1000-Turnier in Cincinnati auf den Platz kam, bemerkte er, dass seine Schuhe noch in der Kabine waren.

Als er schliesslich ausgerüstet war, hatte Kyrgios mehr Gegenwehr zu überwinden als ihm lieb sein konnte. Erst nach fast 2 Stunden und einem 11:9 im entscheidenden Tiebreak stand sein 6:7, 7:5, 7:6-Sieg fest. Kyrgios ist in Cincinnati ein möglicher Halbfinal-Gegner von Roger Federer oder Stan Wawrinka.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Müller  (KaMü)
    Solange Nick K. keine Personen beschimpft oder beleidigt, soll er tun und lassen was er will. Jedenfalls hat er begriffen, was ATP ist - ein Tennis-Zirkus.
  • Kommentar von Pia Müller  (PiMu)
    Einfach ein Blödmann - der dem internationalen Tennis nur schadet.
  • Kommentar von Miguel Burri  (Vamos Rafa)
    Eine „echter“ Charakter (gut oder schlecht, kann jeder selber entscheiden)