Zum Inhalt springen
Inhalt

Keine Teilnahme in Peking Murray beendet die Saison vorzeitig

Nach dem Out im Viertelfinal von Shenzhen verzichtet der Schotte auf das geplante Turnier in Peking.

Andy Murray
Legende: Fokussiert sich auf das nächste Jahr Andy Murray. imago

Andy Murray beendet seine Saison nach der 4:6, 4:6-Niederlage im Viertelfinal von Shenzhen gegen Fernando Verdasco. Gegen den Spanier war der 31-Jährige vor Monatsfrist bereits an den US Open ausgeschieden.

Die ehemalige Weltnummer 1 leidet an einer leichten Knöchelverletzung und sagte deshalb für das Turnier in Peking ab, das als letztes in diesem Jahr geplant war.

Australian Open geniessen Priorität

Er wolle sich bestmöglich auf das Australian Open im Januar vorbereiten, erklärte der Schotte. Murray wird das Jahr nach einer Hüftoperation und nur fünf gespielten Turnieren im Bereich von Platz 250 der Weltrangliste beenden.

Legende: Video Verdasco ringt Murray an den US Open nieder abspielen. Laufzeit 01:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 30.08.2018.