Zum Inhalt springen

Klarer Sieg im Final von Genf Premierentitel für Fucsovics

Nachfolger von Stan Wawrinka in Genf wird der Ungar Marton Fucsovics nach seinem Zweisatz-Sieg über Peter Gojowczyk.

Legende: Video Fucsovics gewinnt in Genf abspielen. Laufzeit 1:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.05.2018.

Marton Fucsovics (ATP 60) gewinnt den Final des Geneva Open gegen den Deutschen Peter Gojowczyk klar mit 6:2, 6:2. Für den 26-Jährigen war es der erste Titel auf der ATP-Tour.

Zugleich brachte der Ungar seine Heimat auch wieder auf die Tenniskarte zurück:

  • Sein Landsmann Balasz Taroczy hatte 1980 die Premiere der ATP in Genf gewonnen.
  • Vor 34 Jahren erreichte mit Taroczy in Indianapolis zuletzt ein Ungar einen ATP-Final.
  • Mit seinem Finalsieg rückt Fucsovics erstmals in die Top 50 vor. Als erster Ungare seit ebendiesem Taroczy.

Keine Chance für Gojowczyk

Die Weichen in Richtung Sieg stellte Fucsovics schon früh: Schon nach einer Viertelstunde lag er in seinem Premierenfinal 4:0 vorne. Im 2. Satz blieb Gojowczyk bis zum 2:2 dran, dann zog der Ungar seinem Gegner davon und beendete die Partie nach 68 Minuten.

Auf seinem Weg in den Final hatte Fucsovics im Viertelfinal Stan Wawrinka, den Sieger der letzten beiden Jahre, ausgeschaltet.