Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Nächste Runde gegen Wawrinka Federer nach Auf und Ab weiter

Der Schweizer bezwingt in Indian Wells Peter Gojowczyk in 2 Sätzen. Nun kommt es zum Duell gegen Stan Wawrinka.

Eine Woche nach seinem 100. Turniergewinn in Dubai ist Roger Federer erfolgreich ins ATP-1000-Turnier in Indian Wells gestartet. Der Schweizer zeigte einen vor allem zu Beginn starken Auftritt und setzte sich nach 78 Minuten gegen den Deutschen Peter Gojowczyk mit 6:1 und 7:5 durch.

In Runde 3 kommt es nun zum Aufeinandertreffen mit Stan Wawrinka. Der Romand bodigte in einer denkwürdigen Partie nach fast 3,5 Stunden den Ungar Marton Fucsovics in 3 Sätzen.

Legende: Video «Sind froh, dass wir überhaupt noch spielen können» abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.03.2019.

Probleme im 2. Satz

Die Entscheidung in der Partie führte Federer mit einem Break im 2. Satz beim Stand von 5:5 herbei. Zuvor hatte die Weltnummer 4 allerdings zu kämpfen:

  • Beim Stand von 0:1 im 2. Satz sah sich Federer mit 2 Breakbällen konfrontiert, wusste diese aber abzuwehren.
  • Beim nächsten Servicegame konnte er sich nicht mehr retten: Break für Gojowczyk zum 1:3.

Doch Federer hatte eine Antwort in Form des Re-Breaks parat. Kurz darauf wehrte er beim Stand von 3:4 nicht weniger als 4 weitere Break-Möglichkeiten des Deutschen ab. Es sollte vorentscheidend sein, denn in der Folge liess Federer – auch dank nun besserem Service – nicht mehr viel zu.

Furioser Start

Für den Gewinn des 1. Satzes hatte Federer nur 24 Minuten benötigt. Er dominierte seinen Kontrahenten nach Belieben und profitierte auch davon, dass dieser nur 37 % seiner 1. Aufschläge ins Feld brachte. Nichts deutete zu diesem Zeitpunkt darauf hin, dass der 2. Satz um einiges umkämpfter werden sollte.

Legende: Video Federer: «Im 2. Satz musste ich härter kämpfen» abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.03.2019.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 21:20 Uhr, 10.03.2019

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Bravo! Damit ist Federers weiterer Weg vorgezeichnet: Wawrinka (schade, dass dieser so früh ausscheiden muss); Nobody (Albot oder Edmund); Cilic (ja, Cilic, nicht Nishikori); Nadal; Djokovic. Verlieren darf er frühestens im Halbfinal gegen Nadal, lieber erst im Final gegen Djokovic, am allerliebsten natürlich gar nicht. – Na ja, wie üblich wird wohl alles ganz anders kommen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen