Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bencic scheitert in Dubai (Radio SRF 1, Abendbulletin)
abspielen. Laufzeit 00:10 Minuten.
Inhalt

Niederlage gegen Weltnumer 88 Geburtstagskind Bencic scheitert in Dubai – Teichmann ist weiter

Die Ostschweizerin unterliegt beim WTA-Turnier der Russin Anastasia Potapowa in 3 Sätzen. Besser macht es Jil Teichmann.

Belinda Bencic ist beim WTA-1000-Turnier in Dubai im Achtelfinal ausgeschieden. Die Weltnummer 12 verlor gegen die russische Wildcard-Inhaberin Anastasia Potapowa (WTA 88) mit 1:6, 6:2, 5:7 – und das ausgerechnet an ihrem 24. Geburtstag.

Bencic kam im 1. Satz nur knapp an der Höchststrafe vorbei und musste Bälle zum 0:6 abwehren. Im 2. Durchgang konnte sie sich dann fangen. Der Entscheidungssatz war eine enge Angelegenheit, ehe sich die Ostschweizerin beim Stand von 5:5 zum 3. Mal im Match breaken lassen musste.

Anschliessend wurde Potapowa nicht mehr nervös und verwandelte nach 2:17 Stunden ihren 1. Matchball zum Sieg. Vor 2 Jahren hatte Bencic das Turnier in den Emiraten noch für sich entschieden.

Teichmann im Viertelfinal – Küng in Mexiko out

Jil Teichmann (WTA 54) erreichte in Dubai hingegen mit einem souveränen Zweisatzsieg gegen Ons Jabeur (WTA 31) die Viertelfinals. Sie schlug die Tunesierin 6:3, 6:3. Für Teichmann geht es gegen die 16-jährige amerikanische Teenagerin Cori Gauff (WTA 40) weiter, die gegen Tereza Martincova (WTA 125) ebenfalls nur 6 Games abgab.

Leonie Küng (WTA 157) schaffte keinen Exploit. Die Qualifikantin blieb in Guadalajara im Achtelfinal an der Spanierin Sara Sorribes Tormo (WTA 71) hängen. Küng musste ihrer Kontrahentin von 6 Breakchancen deren 5 zugestehen. Der Schaffhauserin gelangen 2 Servicedurchbrüche. Nach 96 Minuten stand die 3:6, 3:6-Niederlage fest.

Radio SRF 1, Nachmittagsbulletin, 10.3.2021, 17:12 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Die Titelverteidigerin beschenkt sich nicht selbst. Die Konstanz bleibt ein grosses Thema im Frauentennis. Leider auch bei BB. Kopf hoch, es folgen noch weitere Turniere und 24 ist noch kein erhöhtes Tennisalter. Die Zukunft gehört auch Ihnen BB, versuchen Sie noch geduldiger zu werden, dann steht einer grossen Tenniskarriere wenig bis nichts im Weg. Wir glauben weiter an Sie und Ihre Stärken.
  • Kommentar von Beppie Hermann  (Eine rechte Grüne)
    Wo ist eigentlich Timea Bacsinszky geblieben?