Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Wawrinka ringt Johnson nieder abspielen. Laufzeit 01:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.02.2019.
Inhalt

Nun gegen Kyrgios, nicht Nadal Wawrinka kämpft sich in den Acapulco-Viertelfinal

Steve Johnson bietet Stan Wawrinka lange Paroli, doch der Romand gewinnt 7:6, 6:4. Im Viertelfinal wartet Nick Kyrgios.

Der Schlüssel zum Viertelfinaleinzug von Stan Wawrinka (ATP 42) beim Turnier in Mexiko war das gewonnene Tiebreak im Startsatz. Dort machte der 33-jährige Schweizer gegen den Amerikaner Steve Johnson (ATP 36) aus einem 4:5-Rückstand mit einem starken Schlussspurt noch ein 7:5.

Legende: Video Wawrinkas krachende Vorhand zur Satzführung abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 28.02.2019.

Revanche gegen Johnson

Mit der Satzführung im Rücken spielte Wawrinka im 2. Durchgang etwas befreiter. Ein Break zum 3:2 reichte «Stan» zur Entscheidung. Bei eigenem Service liess Wawrinka nichts zu und holte sich den Match nach 95 Minuten schliesslich verdient mit 7:6, 6:4.

Gegen den Kalifornier Johnson hatte Wawrinka im letzten Mai im Turnier in Rom noch verloren. Der Schweizer knüpfte damit weiter an die Leistungen am Turnier in Rotterdam an, wo er in der vorletzten Woche den Final erreicht hatte.

Tête-à-Tête mit Kyrgios

Auf dem Weg in den Halbfinal von Acapulco bekommt es Wawrinka nun mit Nick Kyrgios (ATP 72) zu tun. Der exzentrische Australier setzte sich in einem spektakulären Spiel nach gut 3 Stunden überraschend gegen die Weltnummer 2 Rafael Nadal durch. Dabei wehrte Kyrgios 3 Matchbälle des Spaniers ab, ehe er ohne ein eigenes Break zu schaffen doch noch mit 3:6, 7:6 (7:2), 7:6 (8:6) die Oberhand behielt.

Im letzten August hatte sich Wawrinka in Toronto letztmals auf der ATP-Tour gegen den 1,93 m grossen Kyrgios durchgesetzt. Im Head-to-Head steht es 3:2 für den Schweizer.

Del Potro nicht in Indian Wells

Juan Martin Del Potro wird seinen Titel am Masters-1000-Turnier in Indian Wells nicht verteidigen können. Der Argentinier muss wegen einer Knieverletzung auf die Teilnahme verzichten. Vor einem Jahr hatte Del Potro im Final in Südkalifornien Roger Federer bezwungen.

Erst letzte Woche hatte Del Potro in Delray Beach das Comeback gegeben, nachdem er sich im Oktober in Schanghai am Knie verletzt hatte.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 28.03.2019, 07:00 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.