Zum Inhalt springen

Out in der 1. Runde Nächster Dämpfer für Wawrinka in Rotterdam

Legende: Video Wildcard-Inhaber schlägt Wawrinka abspielen. Laufzeit 01:44 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.02.2018.
  • Stan Wawrinka verliert mit 6:4, 3:6, 2:6 gegen den Wildcard-Inhaber Tallon Griekspoor (ATP 259)
  • Für den Niederländer ist es der erste Sieg auf der ATP-Tour
  • In Rotterdam kommt es damit nicht zu einem Schweizer Duell mit Roger Federer

Stan Wawrinka erlitt auf der ATP-Tour die zweite Niederlage in Serie. Am vergangenen Samstag unterlag er im Sofia-Halbfinal dem Qualifikanten Mirza Basic (ATP 129). Nun war die Nummer 259 der Welt in der Startrunde des ATP-500-Turniers eine Nummer zu gross.

Dabei startete der Romand eigentlich gut in die Partie, schaffte gleich ein Break und holte sich auch den ersten Satz sicher. Doch danach steigerte sich der 21-jährige Niederländer und diktierte das Spiel.

Nur noch ein Eisen im Feuer

Wawrinka kam in der Folge zu keiner einzigen Breakchance mehr und gab seinen Aufschlag drei Mal ab. Zudem agierte der Romand über weite Strecken zu fehlerhaft. Nach 89 Minuten war die Partie zu Ende.

In Rotterdam ist damit aus Schweizer Sicht nur noch Roger Federer im Tableau vertreten. Der 36-Jährige greift am Mittwoch gegen Ruben Bemelmans ins Geschehen ein und kann bei einem Halbfinal-Vorstoss wieder die Nummer 1 der Welt werden.

Legende: Video Wawrinka: «Er spielte besser als ich» (engl.) abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.02.2018.