Zum Inhalt springen

Header

Rafael Nadal.
Legende: Wann kann er wieder spielen? Rafael Nadal. Imago
Inhalt

Probleme am Oberschenkel Nadal gibt Forfait für Acapulco

Der Spanier sagte seinen Start in Mexiko wenige Stunden vor seinem ersten Match ab.

Rafael Nadal hätte am ATP-Turnier in Acapulco nach über einem Monat Pause wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen sollen. Doch der Weltranglistenzweite aus Spanien musste für die Partie gegen seinen Landsmann Feliciano Lopez verletzungsbedingt Forfait erklären.

Gleiche Verletzung wie in Australien

Er habe im abschliessenden Training am Montag einen Schmerz im Bein gespürt, sagte Nadal. Der 31-Jährige bestritt seit seiner Aufgabe im 5. Satz des Viertelfinals an den Australian Open kein Turnier mehr. Gegen Marin Cilic gab Nadal in Melbourne wegen einer Oberschenkelverletzung im rechten Bein auf.

Nun traten in Acapulco, wo er 2005 und 2013 Turniersieger geworden war, an der gleichen Stelle wieder Schmerzen auf. «Es scheint weniger schlimm als am Australian Open. Doch die Ärzte haben mir gesagt, ich solle nicht spielen. Es bestehe ein Risiko, dass sich die Verletzung verschlimmere», so Nadal.

Auch Indian Wells fraglich

Ob er beim Masters-Series-Turnier in Indian Wells in der kommenden Woche antreten könne, wisse er noch nicht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
    Das Einzige was Rafa und Roger noch antreibt, ist der Grand-Slam-Rekord. Obwohl Nadal fünf Jahre jünger ist, scheint der Körper derzeit für Roger zu sprechen. Kommt hinzu, dass junge Spieler wie Tiafoe, Shapovalov, Zverev, Chung (etc.) ihren Zenit erst noch erreichen werden. Spätestens dann sehe ich für Rafas Dominanz auf Sand schwarz. Aber schwarz hat man bei Rafa schon sehr viele Male gesehen, und dann kam er mit frischen Kräften und neuen Beinen zurück. Die Medizin verändert den Spitzensport.
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Ich kann ihnen versichern, wenn der Grand Slam Rekord alles wäre was die beiden noch antreibt, dann würden sie beide sofort aufhören.
    2. Antwort von Bengt Olav Stromberg  (B.O.S.)
      Das ist beruhigend!
  • Kommentar von mario hellberg  (fusci)
    Schade wegen Nadal.. für den Sport wäre ein Gigantenduell Rafa gegen Federer um die Nummer 1 genial gewesen. Ein Sportler wird im Tennis an seinen Gegnern gemessen. Wenn nun Djoker, Andy und Stan auch weiter ausbleiben ist das schade! Roger ist die verdient die Nummer 1, aber um den Kritikern das Maul zu stopfen, wünsche ich ihm gute Gegner! So mein ich das.
    1. Antwort von Beat Reuteler  (br)
      Das Duell läuft trotzdem. Es ist jetzt halt ein Fernduell.
      Gute Gegner hat es zuhauf, auch ohne Djokovic, Wawrinka oder Nadal.
  • Kommentar von C. Gustavs  (C.Gustavs)
    Gute Besserung Rafa! Hoffe du kommst bald wieder auf die Tour und spielst noch ein paar grosse Matches gegen Roger!