Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die besten Ballwechsel bei Djokovic - Kohlschreiber abspielen. Laufzeit 01:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.04.2019.
Inhalt

Round-up aus Monte Carlo Revanche geglückt: Djokovic beisst sich gegen Kohlschreiber durch

  • Philipp Kohlschreiber ist für Novak Djokovic in der 2. Runde des ATP-1000-Turniers von Monte Carlo ein echter Gradmesser.
  • Die Weltnummer 1 setzt sich in 3 Sätzen nach über 2:30 Stunden durch.
  • Früh gescheitert sind Marin Cilic und Jo-Wilfried Tsonga.

Ein Wutausbruch Mitte des 2. Umgangs mit Racketzertrümmerung bedeutete für Novak Djokovic noch nicht die Erlösung. Der Serbe gab nach einem Breakfestival den Satz an Philipp Kohlschreiber (ATP 40) ab. Der deutsche Routinier hatte den 15-fachen Grand-Slam-Champion unlängst in Indian Wells düpieren (6:4, 6:4) können. Bei der Revanche aber blieb der Favorit standhaft und reüssierte nach frühem Service-Durchbruch im 3. Satz mit 6:3, 4:6, 6:4 heim.

Novak Djokovic zertrümmert auf dem Court sein Racket.
Legende: Weiter, aber nicht rundum zufrieden Novak Djokovic bei seinem ersten Auftritt in Monte Carlo. Reuters

Nächster Gegner Djokovics im Achtelfinal ist Taylor Fritz (USA/ATP 65) oder Diego Schwartzman (Arg/ATP 24). Der 21-jährige Fritz hatte zum Turnier-Auftakt gegen Jo-Wilfried Tsonga nur halbe Arbeit zu leisten. Der Franzose musste beim Stand von 4:6 und 0:2 wegen Rückenbeschwerden aufgeben.

Marin Cilic findet nicht aus der Krise und bezog im Fürstentum die 4. Niederlage aus den letzten 5 Matches. Guido Pella (Arg/ATP 35) setzte sich gegen den Kroaten mit 6:3, 5:7, 6:1 durch.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.