Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Fognini erteilt Nadal eine Lektion abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.04.2019.
Inhalt

Round-up aus Monte Carlo Sandkönig draussen - Fognini und Lajovic im überraschenden Final

  • Rafael Nadal muss sich im Halbfinal von Monte Carlo überraschend Fabio Fognini geschlagen geben (4:6, 2:6).
  • Im ersten Halbfinal kann sich Favorit Daniil Medwedew nicht gegen Dusan Lajovic durchsetzen.

Dem Sandkönig Rafael Nadal blieb in Monte Carlo der 4. Erfolg in Folge verwehrt. Gegen den Italiener Fabio Fognini verlor der Spanier deutlich mit 4:6, 2:6.

Besonders im 2. Durchgang dominierte Fognini nach Belieben, führte zwischenzeitlich mit 3 Breaks Vorsprung 5:0. Nadal gelang dann doch noch ein Break im zweitletzten Aufschlagspiel Fogninis. Das Ausscheiden des elfmaligen Monaco-Champions war jedoch kurze Zeit später Tatsache.

Lajovic überrascht gegen Medwedew

Im zuvor gespielten 1. Halbfinal konnte sich Aussenseiter Dusan Lajovic (ATP 48) gegen Daniil Medwedew (ATP 14) mit 7:5, 6:1 durchsetzen. Er zog damit zum ersten Mal in seiner Karriere in einen ATP-Final ein.

Auf dem windigen Centre Court bekundete Medwedew mehr Mühe mit den Bedingungen als sein serbischer Kontrahent. Nach einem umkämpften ersten Satz zeigte sich der Russe frustriert und liess Lajovic auch im zweiten Durchgang auf 0:4 enteilen, womit die Partie entschieden war.

Legende: Video Lajovic erreicht Final in Monte Carlo abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.04.2019.

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Bruno Maler (brunomaler)
    Lajovic's Bilanz des aktuellen Jahres vor dem Turnier: 5-8 (auf Sand 0-2).
    Fognini's Bilanz des aktuellen Jahres vor dem Turnier: 4-8 (auf Sand 0-4).
    Und nun stehen beide im Final von Monte Carlo. Das ist wirklich unglaublich.
    Lajovic ohne Satzverlust ist beeindruckend. Fognini stand in der ersten Runde ja noch 4-6 1-4 und Breakball gegen ihn hinten und jetzt steht er tatsächlich im Final.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Joseph De Mol (Molensepp)
    Fognini diese geniale Tennis-Wundertüte hat wieder mal das Unmögliche möglich gemacht!! Er ist wohl der einzige Spieler auf der Tour, der mit breiter Brust und hohlem Kreuz, noch mehr Selbstvertrauen als Rafa entfalten kann. Das muss ihm zuerst einer nachmachen! Forza!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Othmar Eberhard (Othmar Eberhard)
    Cool, mal ein neuer Final. Fognini ein Tenniskünstler, wenn er seinen Tag hat. RN wurde domuniert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen