Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Nicola Kuhn.
Legende: Konnte nicht mehr weitermachen Nicola Kuhn. Imago
Inhalt

Schmerzhafte Szenen in Miami Krampf-Drama nach 8 vergebenen Matchbällen

Der Spanier Nicola Kuhn vergibt gegen Mischa Zverev etliche Matchbälle, ehe er von Krämpfen geschüttelt aufgeben muss.

Beim ATP-Turnier in Miami hat sich am Dienstag ein wahres Drama abgespielt.

Der aufstrebende Nachwuchsspieler Nicola Kuhn kämpft mit Mischa Zverev um den Einzug in die 2. Runde. Und der 19-Jährige bringt den Routinier an den Rand einer Niederlage, erspielt sich im 2. Satz insgesamt 8 (!) Matchbälle. Nutzen kann Kuhn aber keinen, es geht in den 3. Durchgang.

Von Krämpfen geschüttelt

Dort findet das Drama seine Fortsetzung. Beim Stand von 2:2 geht beim gebürtigen Deutschen, der seit geraumer Zeit für Spanien spielt, plötzlich nichts mehr. Er sackt mit schmerzverzerrtem Gesicht zusammen, kann nicht mehr weiterspielen. Die Diagnose: Ein Ganzkörper-Krampf.

Vom Physiotherapeuten gestützt kann Kuhn den Platz nach einer längeren Behandlungspause verlassen. An Tennisspielen ist aber nicht mehr zu denken, der Youngster muss aufgeben.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Trasser  (chiggifan)
    Ein interessanter Beitrag. Ich wusste nicht, dass es so etwas gibt. Ich hatte schon viele Krämpfe. Aber am ganzen Körper? Wenn jeder so heftig ist wie teilweise meine Wadenkrämpfe, dann ist das nicht auszuhalten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fred Savage  (Fred(T/B))
    Fußball und speziell Tennis sind schon extrem Sportarten,die meisten Verletzungen(Krämpfe etc) dieser art passieren ja meistens im sommer.Fußballer haben ja meistens im Sommer mit der extremen Hitze zu kämpfen,für Tennisspieler ist es anders,da dann die meisten turniere statt finden in den jeweiligen Kontinente wenn es Sommer ist-geht es meistens fast über die ganze Saison.Wäre ja auch net toll anzusehen wenn Basketballer im Freien spielen müssten.Man sollte langsam was ändern.Gesundheit gehtvor
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Timon Peyer  (Timon Peyer)
    Irgendwie erstaunlich, dass so lange nichts passiert und niemand hilft... und dann wird ihm das Handtuch gebracht!? Was will er denn damit? Wahrscheinlich waren alle etwas perplex.

    Wusste nicht, dass man einen Ganzkörper-Krampf bekommen kann. Sieht auf jedenfall ziemlich schmerzhaft aus.

    Hoffe er darf schnell genesen und muss so etwas nicht wieder erleben!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen