Zum Inhalt springen

Header

Video
Medwedew schlägt die Weltnummer 1
Aus Sport-Clip vom 19.04.2019.
abspielen
Inhalt

Turnier in Monte Carlo Medwedew schaltet Djokovic aus – Nadal ist weiter

Daniil Medwedew besiegt beim Sandturnier in Monaco im Viertelfinal die Weltnummer 1 Novak Djokovic.

Novak Djokovic hat gegen einen über 2 Stunden und 20 Minuten äusserst konstant spielenden Daniil Medwedew (ATP 14) mit 3:6, 6:4, 2:6 verloren. Der Serbe seinerseits trat zu fehlerhaft auf.

Gegen die Turnier-Nummer 10 kämpfte sich Djokovic nach verlorenem Startsatz gut zurück. Er konnte den knappen 2. Durchgang für sich entscheiden.

Im 3. Satz gab der 31-Jährige zum 1:3, zum 1:5 und zum 2:6 den Aufschlag ab. Da half ihm auch sein zwischenzeitliches Rebreak zum 2:5 nichts.

Nadal in 2 Sätzen, aber erst nach 2:20 Stunden

Noch im Fahrplan ist dafür Rafael Nadal, der im Fürstentum seinen 12. (!) Triumph anstrebt. Der spanische Weltranglisten-Zweite schlug den Argentinier Guido Pella (ATP 35) mit 7:6 (7:1), 6:3.

Der Zweisatzsieg war indes ein sehr hartes Stück Arbeit. Nadal geriet mit 1:4 in Rückstand und musste einen Breakball zum 1:5 abwehren. Dann drehte der Mallorquiner jedoch auf. Das Tiebreak gewann er souverän.

Auch im 2. Satz leistete Pella harte Gegenwehr. Die Folge waren lange, zähe Games. Erst nach 2:20 Stunden (und einem Doppelfehler Pellas) war die Partie zu Ende.

Video
Pella smasht, Nadal kontert spektakulär
Aus Sport-Clip vom 19.04.2019.
abspielen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christoph Mooser  (Milow)
    @fred savage. Es ist nichts verwerfliches daran sich ein Fan von Djoker zu nennen.
    Das ist legitim. Jedoch sind ihre Kommentare gegenüber seinen Gegner, allen voran Roger Federer, sehr despektierlich. Das allein macht sie persönlich nicht unbedingt sympathisch.
    Es macht für mich den Anschein, dass sie sehrwahrscheinlich gar kein Tennis schauen. Ihre Aussagen sind sehr oft soweit vom Thema entfernt wie die Erde vom Mond.
    In diesem Sinne; ein frohes Osterfest an alle.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von FELIX KUENG  (felice44)
    Es ist ärgerlich dass SRF Resultate es nicht fertig bringt, die Reihnenfolge im Tennis
    einzuhalten. Z.B Heute. Sodass man sofort sieht wer spielt dann nächstens gegen wen. Normalerweise ist ganz oben die Nr. 1 und ganz unten die Nr. 2... Komischerweise ist, wenn ich auf den Turnierort (via ATP) klicke, diese Anordnung machbar...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @FELIX KUENG Guten Tag Herr Küng. In der Ansicht «Heute Live» sind die Partien chronologisch aufgeführt. In der Turnier-Ansicht im Reiter «Tennis» finden Sie die von Ihnen gewünschte Turnier-Struktur. Freundliche Grüsse, SRF Sport
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tom martini  (tomline)
    In einem hat @savage recht, Novak muss bis Wimbledon kaum oder nicht wesentliche Punkte verteidigen, da er letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt auch Grottenschlecht gespielt hat. Daher kann er es sich weiterhin leisten früh aus den Turnieren zu gehen. Ab Wimbledon wirds dann aber ernst. Dann muss er nur noch abliefern, und wenn nicht, verliert er massig an Punkten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen