Zum Inhalt springen

Header

Video
Tsitsipas krönt sich zum Sieger in Monte-Carlo (SNTV)
Aus Sport-Clip vom 18.04.2021.
abspielen
Inhalt

Turnier in Monte Carlo Tsitsipas schlägt Rublew und gewinnt ersten ATP-1000-Titel

Der Grieche setzte sich im Monte-Carlo-Final mit 6:3, 6:3 gegen den Russen durch.

Stefanos Tsitsipas (ATP 5) hat in Monte Carlo seinen ersten ATP-1000-Titel gewonnen. Der 22-jährige Grieche setzt sich im Final gegen den ein Jahr älteren Russen Andrej Rublew (ATP 8) mit 6:3, 6:3 durch.

Im Duell der beiden früheren Weltnummern 1 bei den Junioren behielt Tsitsipas klar die Oberhand. Er gewann den einseitigen Final in gerade einmal 71 Minuten und gab seinen Aufschlag kein einziges Mal ab. Der Grieche musste im gesamten Turnierverlauf zudem keinen Satzverlust hinnehmen.

Federer fällt im Ranking zurück

Die ATP-Tour verfügt damit über einen neuen Sieger auf ATP-1000-Stufe. Die grossen Favoriten Rafael Nadal und Novak Djokovic waren im Fürstentum überraschend früh gescheitert, die Weltnummer 2 Daniil Medwedew fehlte wegen eines positiven Corona-Tests.

Für Rublew, der im Viertelfinal Nadal ausschaltete, hat die positive Turnierwoche auch im Ranking Folgen. Er wird in der Weltrangliste auf den 7. Platz klettern und Roger Federer damit auf den 8. Rang verdrängen. Tsitsipas bleibt derweil auf Platz 5.

Video
Archiv: Rublew bezwingt Nadal in Monte Carlo
Aus Sport-Clip vom 16.04.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen