Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Wawrinka - Shapovalov
Aus Sport-Clip vom 16.10.2020.
abspielen
Inhalt

Turnier in St. Petersburg Wawrinka muss im Viertelfinal die Segel streichen

  • Stan Wawrinka (ATP 18) ist in St. Petersburg im Viertelfinal ausgeschieden.
  • Der Schweizer unterliegt der Turniernummer 2 Denis Shapovalov (ATP 12) mit 4:6 und 5:7.

Bereits in den ersten beiden Spielen hatte sich der als Nummer 5 gesetzte Schweizer schwergetan – im Viertelfinal war nun Endstation für Wawrinka. Gegen die Nummer 2 des Turniers, den Kanadier Denis Shapovalov, musste er sich in 2 Sätzen nach exakt 100 Minuten mit 4:6 und 5:7 geschlagen geben.

Besonders bitter gestaltete sich für den Schweizer der 1. Satz: Er startete besser, konnte aber gleich 4 Breakchancen nicht nutzen. Hingegen breakte Shapovalov Wawrinka bei der einzigen Chance beim Stand von 3:2. Der Schweizer konnte danach nicht mehr reagieren.

Stan Wawrinka.
Legende: Kam in Russland nicht wie gewünscht auf Touren Stan Wawrinka. Keystone

Wawrinkas verpasste Chance zum Schluss

Im 2. Durchgang konnte Shapovalov den Waadtländer früh breaken. Doch Wawrinka steckte nicht auf und nahm seinem Gegner den Aufschlag ebenfalls ab. Doch Shapovalov gelang das entscheidende Break zum 6:5. Zwar hatte Wawrinka kurz darauf erneut die Chance, einen Servicedurchbruch seinerseits zu realisieren, konnte den Breakball aber nicht nutzen. Stattdessen verwertete Shapovalov den 1. Matchball.

Der 21-jährige Kanadier, der im Verlaufe des Turniers noch keinen Satz abgeben musste, trifft im Halbfinal auf den Russen Andrej Rublew (ATP 10).

Radio SRF 3, Abendbulletin, 14.10.20, 22:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Tomislav Maric  (Rick Parfitt)
    Stanislas sollte langsam über den Ruhestand nachdenken. Bevor es wirklich peinlich wird.
    1. Antwort von Marc Blaser  (PrCh)
      Und Sie sollten mal über solche Kommentare von Ihnen nachdenken. Die sind jetzt schon peinlich
  • Kommentar von Konrad Pfister  (Konrad Pfister)
    Wawrinka ist nicht fit. Er war schon immer ein relativ schwerer Spieler,jetzt hat er klar einige Kilos zuviel. Zurück zum Grundlagentraining.
  • Kommentar von Noël Müller  (nomu)
    habe mir die Matches von Stan angesehen. eigentlich bin ich ein grosser Fan von seinem Spiel...das Turnier war jedoch an Lustlosigkeit nicht zu überbieten. Der letzte Kampfgeist bei Stan bleibt für mich seit Längerem aus...mal sehen wie lange er noch mitspielt
    1. Antwort von Markus Hunziker  (MH1)
      Im 2.Satz Break hinten, dann gegen einen Weltklasse Gegner zurückzukommen, das alles mit einer an Lustlosigkeit nicht zu überbietender Einstellung? Na ja, der Wawrinka muss richtig gut sein!