Zum Inhalt springen
Inhalt

Als nicht gesetztes Team Schweiz 2019 im Davis Cup definitiv dabei

Das Schweizer Davis-Cup-Team gehört 2019 trotz der Niederlage am Wochenende im Playoff gegen Schweden der Weltgruppe an.

Der Schweizer Davis-Cup-Captain Severin Lüthi.
Legende: Kann für 2019 planen Der Schweizer Davis-Cup-Captain Severin Lüthi. Keystone

Die Schweiz belegt im am Montag publizierten Davis-Cup-Ranking Platz 12 und ist damit über die Weltrangliste qualifiziert. Bereits vor der Playoff-Begegnung gegen Schweden durfte mit diesem Szenario gerechnet werden.

Erhält die Schweiz eine Wildcard?

In der 1. Runde spielen am 1. und 2. Februar zwölf gesetzte Teams gegen zwölf ungesetzte um den Einzug in das Finalturnier im Herbst. Für dieses qualifizieren sich die zwölf Sieger, die vier diesjährigen Halbfinalisten (Frankreich, Kroatien, USA, Spanien) sowie zwei Wild-Card-Teams. Diese werden noch vor der Auslosung am 25. September bestimmt.

Sollte die Schweiz nicht eine der beiden Wildcards erhalten, sind die möglichen Gegner im Februar Argentinien, Belgien, Grossbritannien, Serbien, Italien, Deutschland, Kasachstan, Tschechien, Schweden, Österreich, Kanada und Japan.

Eine Wildcard würde das Team von Captain Severin Lüthi wohl dann erhalten, wenn Roger Federer eine Garantie für seine Teilnahme am neuen Finalturnier (in Lille oder Madrid) abgeben würde.

Legende: Video Die Schweiz unterliegt Schweden im Davis Cup abspielen. Laufzeit 03:19 Minuten.
Aus sportpanorama vom 16.09.2018.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kon Rubic (rubickon)
    Der Maestro steht wieder über allen anderen! Vielleicht sollte man so wie bei der Schach-WM eine Regel haben, wo RF im Finale gesetzt ist und alle anderen spielen um den 2. Finalplatz ;-) Also, die letzten Spiele beim US Open waren ohne RF auch sehenswert.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andreas Hug (AndiHug)
    die australien open gehen bis zum 28 januar. der davis cup beginnt schon 4 tage später. ich glaube da werden wieder nicht alle topspieler antreten. der termin ist einfach zu früh angesetzt für die besten der besten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen