Zum Inhalt springen
Inhalt

Davis-Cup-Final in Lille Doppel erhält französische Hoffnungen aufrecht

Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert haben im Davis-Cup-Final gegen Kroatien auf 1:2 verkürzt.

Legende: Video Doppel Frankreich - Kroatien: Entscheidende Punkte abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 24.11.2018.

Dank Nicolas Mahut und Pierre-Hugues Herbert kann Frankreich weiterhin auf die Titelverteidigung im Davis Cup hoffen. Die beiden gewannen in der Finalpartie gegen Kroatien das Doppel mit 6:4, 6:4, 3:6, 7:6 (7:3) und verkürzten auf 1:2.

Ivan Dodig und Mate Pavic vergaben nach den Siegen von Borna Coric und Marin Cilic am Freitag die Chance, die Trophäe vorzeitig zu holen. Die Entscheidung fiel im Tiebreak des 4. Satzes, wo die Franzosen ihren 4. Matchball nutzten.

Entscheidung fällt am Sonntag

Die Doppelspezialisten Mahut (Nummer 11 im Ranking) und Herbert (12) hatten der Partie auf der Indoor-Sandunterlage von Anfang an den Stempel aufgedrückt und folgerichtig bald mit 2:0 Sätzen geführt.

Mit dem Rücken zur Wand bäumten sich die Kroaten allerdings noch einmal auf und holten sich den 3. Umgang. Bei 4:5 konnten Dodig/Pavic im 4. Satz 3 Breakbälle abwehren, in der Kurzentscheidung aber war ihr Widerstand gebrochen.

Am Sonntag braucht Frankreich nun 2 Siege in den Einzeln, um die Wende zu schaffen. Auf kroatischer Seite dürften Cilic und Coric aber schwer zu bezwingen sein.