Zum Inhalt springen
Inhalt

Davis-Cup-Hammer Die Schweiz spielt in der Qualifikation gegen Russland

Severin Lüthis Team wurde ein schwieriges Los gezogen. Anfang Februar duelliert sich die Schweiz mit Russland.

Lüthi klatscht
Legende: Nächster Gegner Russland Severin Lüthi. Keystone

Die Schweiz spielt im neu formierten Davis Cup am 1. und 2. Februar gegen Russland. Es geht dabei um den Einzug ins Finalturnier von Madrid, das Ende November 2019 stattfinden wird. Positiv dürfte der Heimvorteil sein, womit die Eidgenossen auch die Unterlage bestimmen dürfen.

Sportlich schwieriges Los

Eher schwierig wird dagegen ein sportliches Bestehen, wenn Roger Federer und Stan Wawrinka absagen. Die Russen haben mit Karen Chatschanow (ATP 24) und Daniil Medwedew (ATP 32) zwei Spieler, die in den Einzeln den Unterschied ausmachen können.

Dabei war die Schweiz bei der Auslosung eigentlich unter den gesetzten Teams. Da Argentinien und Grossbritannien die Wild Cards für das Finalturnier zugesprochen bekamen, befand sich das Team von Severin Lüthi in der Hälfte der stärkeren Teams.

Die Duelle um den Einzug ins Davis-Cup-Finalturnier

Schweiz
Russland
DeutschlandUngarn
BrasilienBelgien
UsbekistanSerbien
AustralienBosnien und Herzegowina
IndienItalien
KasachstanQualifikant aus Europa/Afrika
TschechienNiederlande
KolumbienSchweden
ÖsterreichChile
Qualifikant aus Europa/Afrika
Kanada
China
Japan

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.