Zum Inhalt springen

Header

Video
Mit diesem Punkt sichert Laaksonen der Schweiz den Sieg
Aus Sport-Clip vom 05.03.2022.
abspielen. Laufzeit 32 Sekunden.
Inhalt

Davis-Cup-Playoff in Biel Schweizer drehen auf und siegen souverän gegen den Libanon

  • Am 2. Tag des Davis-Cup-Playoffs schalten die Schweizer einen Gang nach oben und entscheiden das Duell gegen den Libanon dank 2 Siegen für sich.
  • Marc-Andrea Hüsler und Dominic Stricker holen im Doppel den ersten Punkt, Henri Laaksonen macht im Einzel den Sack zum 3:1-Triumph zu.
  • Damit zieht die Schweiz in die 2. Playoff-Runde ein.

Die Schweiz hat das Davis-Cup-Playoff in der Weltgruppe I gegen den Libanon am 2. Tag doch noch souverän für sich entschieden. Nach dem überraschend hart erkämpften 1:1 am Freitag, gelang dem Team von Severin Lüthi am Samstag in Biel der 3:1-Sieg.

Den Anfang machte das Linkshänder-Doppel mit Marc-Andrea Hüsler und Dominic Stricker gegen das libanesische Duo Hady Habib/Benjamin Hassan. Das Schweizer Duo brachte einen 6:4, 7:6 (7:3)-Sieg nach nur 70 Minuten ins Trockene.

Auf dem schnellen Hallenbelag in der Swiss-Tennis-Halle im Seeland genügte den beiden Schweizern ein Break zum 4:3 im 1. Satz sowie ein konzentriertes Tiebreak im 2. Durchgang. Selber mussten die starken Aufschläger keine Breakchance abwehren.

Video
Stricker entscheidet das Doppel mit Ass für die Schweiz
Aus Sport-Clip vom 05.03.2022.
abspielen. Laufzeit 18 Sekunden.

Im Einzel liess Henri Laaksonen (ATP 89) dann gegen Benjamin Hassan (ATP 325), der tags zuvor noch Stricker bezwungen hatte, nichts anbrennen. Im 1. Durchgang nutzte er seinen 1. Breakball zum 2:1 und stellte mit dem 4. Satzball auf 6:4.

Danach hatte der Schaffhauser allerdings mehr zu kämpfen. Er liess mehr Eigenfehler zu und damit Hassan aufkommen. Der Satz musste im Tiebreak entschieden werden, wo sich Laaksonen wieder unbestechlich zeigte und es mit der Vorhand zum 7:4 für sich entschied.

Damit zieht die Schweiz in die 2. Playoff-Runde ein. Ein weiterer Erfolg im Herbst, und das Team spielt im kommenden Jahr um den Einzug in die 2019 eingeführte Finalrunde der besten 16 Teams. 

Resultate

Box aufklappen Box zuklappen

Freitag. 1. Einzel: Dominic Stricker - Benjamin Hassan 3:6, 3:6. 2. Einzel: Henri Laaksonen - Hady Habib 5:7, 6:3, 6:3.

Samstag. Doppel: Marc-Andrea Hüsler/Stricker – Habib/Hassan 6:4, 7:6 (7:3). 3. Einzel: Laaksonen – Hassan 6:4, 7:6 (7:4).

Schlussresultat: Schweiz – Libanon 3:1.

Web-only-Livestream, www.srf.ch/sport, 5.3.2022, 13:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Es war erfreulich zu sehen, wie die Schweizer als Team auftraten - nicht nur auf dem Spielfeld im Doppel. Ebenfalls positiv zu werten ist der Auftritt von Henri Laaksonen, der nach schwierigen Wochen sehr stabil und fokussiert agierte, gerade auch vom unglücklich verlorenen Startsatz in seinem ersten Einzel liess er sich nicht aus der Ruhe bringen. Viel Erfolg dem Team im Aufstiegsspiel im Herbst!
  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Der erwartete Sieg gegen Libanon wurde Tatsache, erfreulich.
    1. Antwort von Dorothee Meili  (DoX.98)
      Sogar auch noch erfreulich zum Zuschauen - dies, nach dem Eingangsschrecken gestern!