Zum Inhalt springen
Inhalt

Davis Cup vs. World Team Cup Team-Wettbewerbe: Es bleibt eng im Tennis-Kalender

Laver Cup im September, Davis Cup im November, World Team Cup im Januar: ITF, ATP und Dritte sorgen für ein Revival der Mannschafts-Wettbewerbe.

Legende: Video Lüthi: «Schade, haben sich ATP und ITF nicht gefunden» abspielen. Laufzeit 01:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.08.2018.

Der Davis Cup wird radikal reformiert. Dank geringerer zeitlicher Belastung sollen wieder vermehrt Topspieler zu einer Teilnahme bewegt werden – so die Vorstellung des Internationalen Tennisverbands ITF, welcher den 118-jährigen Team-Wettbewerb organisiert.

Für 2019 dürfte dieser Plan aufgehen. 2020 wird möglicherweise eine andere Geschichte. Dann soll der World Team Cup ein Revival feiern. Organisiert wird dieser Event von der ATP, der Vereinigung der professionellen männlichen Tennisspieler.

Man hätte gemeinsam etwas machen können.
Autor: Davis-Cup-Captain Lüthiüber die Alleingänge von ITF und ATP

Die ATP, welche der ITF unterstellt ist, betreibt dann eine Art «Konkurrenz-Produkt» zum Davis Cup. Dass die Topspieler geschlossen bei beiden Veranstaltungen teilnehmen, scheint utopisch.

Auch Severin Lüthi, der Captain des Schweizer Davis-Cup-Teams, blickt kritisch auf die zwei Veranstaltungen. «Es ist schade, dass sich ATP und ITF nicht gefunden haben. Man hätte gemeinsam etwas machen können», sagte Lüthi am Donnerstag in Cincinnati. Es werde sich zeigen, ob sich die beiden Events in Zukunft in die Quere kommen würden.

Der Laver Cup als 3. Player

Die Länge der Tennis-Saison und die Turnier-Dichte im Kalender sind regelmässig Themen im ATP-Spielerrat. Der World Team Cup (Anfang Januar) und das Davis-Cup-Finalturnier ganz zum Schluss der Saison (Ende November) werden die Situation nicht entschärfen. Im Gegenteil.

Legende: Video Lüthi: «Vielleicht sollte man den Davis Cup jetzt umbenennen» abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 16.08.2018.

Kommt hinzu, dass mit dem letzten Jahr ins Leben gerufenen Laver Cup (organisiert u.a. von Roger Federers Managementfirma Team8) ein weiterer Team-Wettkampf im Kalender ist. Im September 2018 treten zum 2. Mal Top-Cracks aus Europa und dem Rest der Welt gegeneinander an.

Davis Cup, World Team Cup, Laver Cup und Hopman Cup: Was ist was?

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Davis Cup

Format: Finalturnier mit 18 Nationen. 6 Dreiergruppen; anschliessend Viertelfinal, Halbfinals und Final. 2 Einzel und 1 Doppel auf 2 Gewinnsätze pro Begegnung.

Zeitpunkt: Ende November.

Austragungsort: Alternierend.

ATP-Punkte: Aktuell keine.

Erstaustragung: 1900; im neuen Format ab 2019.

World Team Cup

Format: Turnier mit 24 Nationen (Format noch offen).

Datum: Im Januar, vor den Australian Open.

Austragungsort: In mehreren australischen Städten; Final in Sydney.

ATP-Punkte: Ja (genaue Anzahl noch nicht bekannt).

Erstaustragung: 1975; im neuen Format ab 2020.

Laver Cup

Format: 2 Teams (Europa und Rest der Welt) à je 6 Spieler. 9 Einzel und 3 Doppel über 3 Tage verteilt.

Datum: Ende September.

Austragungsort: Alternierend. 2017 in Prag, 2018 in Chicago.

ATP-Punkte: Keine.

Erstaustragung: 2017.

Hopman Cup

Format: Mixed-Duos aus 8 Nationen. Gruppenphase mit je 4 Equipen, anschliessend Final mit den beiden Gruppensiegern.

Datum: 1. Januar-Woche.

Austragungsort: Perth; West-Australien.

ATP-Punkte: Keine.

Erstaustragung: 1989.

Und dann gibt es auch noch den Hopman Cup in Perth, ein Mixed-Showturnier ganz zum Jahresbeginn. Dieser würde wohl verschwinden, sollte ab 2020 der World Team Cup fast zur gleichen Zeit ebenfalls in Australien stattfinden.

Noch ist weder bei der ATP noch bei der ITF alles in Stein gemeisselt. Fragezeichen zu Datum, Format, Preisgeld und ATP-Punkten bleiben vor allem beim World Team Cup. Es liegt nun an den beiden Vereinigungen, bald für Klarheit zu sorgen.

World Team Cup 1996 mit Hlasek und Rosset, Laver Cup 2017 mit Federer, Hopman Cup 2018 mit Federer und Bencic, Davis Cup 2014 mit der Schweiz.
Legende: Siegreiche Schweizer World Team Cup 1996 mit Hlasek und Rosset, Laver Cup 2017 mit Federer, Hopman Cup 2018 mit Federer und Bencic, Davis Cup 2014 mit der Schweiz (von oben links im Uhrzeigersinn). Keystone

Sendebezug: Radio SRF 3, Sportbulletin, 16.08.2018, 16:30 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.