Zum Inhalt springen
Inhalt

Frankreich geschlagen Kroatien holt sich den Davis Cup

Marin Cilic
Legende: Gewann 2 Einzel Marin Cilic. Keystone
  • Kroatien gewinnt im Final des Davis Cup gegen den Vorjahressieger Frankreich.
  • Die Kroaten gewannen 3 Einzel, Frankreich nur das Doppel.
  • Den Franzosen fehlten mehrere Topspieler, Kroatien trat mit Marin Cilic (ATP 7) und Borna Coric (ATP 12) an.

Kroatien gewinnt zum zweiten Mal nach 2005 den Davis Cup. Im ersten Einzel vom Sonntag holte Marin Cilic in Lille gegen Frankreich den entscheidenden dritten Punkt. Die Weltnummer 7 setzte sich gegen Lucas Pouille (ATP 32) 7:6 (7:3), 6:3, 6:3 durch.

Frankreich fehlten die besten 3

Die Kroaten hatten am Freitag bereits die ersten beiden Einzel gewonnen. Cilic besiegte Jo-Wilfried Tsonga, Borna Coric schlug Jeremy Chardy. Frankreich fehlten mit Richard Gasquet, Gael Monfils und Gilles Simon die 3 bestklassierten Spieler.

Der Final auf einem Sandplatz im Fussballstadion Pierre-Mauroy war der letzte nach altem Format, ehe ab kommendem Jahr der Sieger in einem Finalturnier mit 18 Teams auserkoren wird. Frankreich verpasste gegen die starken und ausgeglicheneren Kroaten den elften Titel. Auch in einem allfälligen fünften Spiel wäre der Kroate Borna Coric favorisiert gewesen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.