Zum Inhalt springen
Inhalt

Federers nächster Gegner Bautista Agut hofft auf einen Lauf wie 2016

Der Spanier hat gegen Roger Federer noch nie gewonnen. In Schanghai wuchs er aber schon über sich hinaus.

Roberto Bautista Agut
Legende: Braucht sich trotz negativer Bilanz nicht zu verstecken Roberto Bautista Agut. imago

Nach seinem Dreisatzsieg gegen Daniil Medwedew stellt sich Roger Federer im Achtelfinal von Schanghai Roberto Bautista Agut in den Weg. Angesichts der Bilanz in den bisherigen Duellen spricht nicht besonders viel für den Spanier: Nicht nur verlor er gegen Federer in 7 Anläufen immer, er konnte ihm auch keinen einzigen Satz abnehmen.

So auch 2014, als sich die beiden in der chinesischen Metropole bereits einmal gegenüberstanden. Federer gewann damals ebenfalls im Achtelfinal locker mit 6:4, 6:2.

2016 erst im Final gescheitert

Dennoch verbinden die Nummer 28 der Welt mit Schanghai bleibende Erinnerungen. Vor zwei Jahren preschte Bautista Agut überraschend bis in den Final des ATP-1000-Turniers vor. Auf dem Weg zu diesem Erfolg schlug er neben Jo-Wilfried Tsonga im Halbfinal auch den damaligen Dominator Novak Djokovic. Gestoppt wurde sein Lauf erst von Andy Murray.

Die Karriere des 30-Jährigen ist geprägt vom Warten auf den ganz grossen Durchbruch, der ihm bisher nicht gelang. Der Sieg gegen Djokovic in Schanghai blieb der einzige gegen einen der «Big Four», und auch an den Grand Slams schaffte er es nie weiter als in den Achtelfinal.

Live-Hinweis

Die Achtelfinal-Partie zwischen Roger Federer und Roberto Bautista Agut können Sie am Donnerstag ab 12:00 Uhr im Live-Ticker auf srf.ch/sport oder in der Sport App verfolgen.

Finalist in Gstaad

Immerhin gewinnt Bautista Agut regelmässig kleinere Titel, dieses Jahr etwa in Dubai und Auckland. Ausserdem stand er im Juli im Final von Gstaad, wo er allerdings Aussenseiter Matteo Berettini unterlag.

Federer äusserte sich entsprechend sehr wohlwollend über seinen nächsten Gegner. «Ich habe grossen Respekt vor ihm. Es könnte ein ähnliches Spiel geben wie gegen Medwedew», sagte der Schweizer, der erneut lange Ballwechsel erwartet.

Legende: Video Federer ringt Medwedew nieder abspielen. Laufzeit 02:53 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.10.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 10.10.2018, 22:15 Uhr.