Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Grand-Slam-Siegerin erzählt Schiavone hat den Krebs besiegt

Die erste italienische Grand-Slam-Gewinnerin Francesca Schiavone hat nach dem Karriereende ihren wohl grössten Sieg errungen.

Wie die 39-Jährige auf Instagram mitteilte, habe sie den Krebs bezwungen. «Es ist der härteste Kampf, den ich je gekämpft habe. Es ist das schönste, diesen Kampf gewonnen zu haben», teilte die Italienerin in einem Video mit.

Um welche Krebserkrankung es sich gehandelt habe, gab Schiavone nicht preis. Nur, dass es sich um einen bösartigen Tumor gehandelt habe. Während der mehr als siebenmonatigen Behandlung hatte sie sich von den sozialen Medien zurückgezogen. «Jetzt bin ich überglücklich und bereit, um neue Projekte anzupacken», sagte sie.

2010 gewann Schiavone die French Open. Acht Jahre später beendete sie ihre Tenniskarriere, in der sie es 2011 bis auf Platz 4 der Weltrangliste geschafft hatte.

Video
Aus dem Archiv: Der Final in Paris Schiavone - Stosur
Aus Sport-Clip vom 05.06.2010.
abspielen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Merz  (pme58)
    Mit der Aussage "ich habe den Krebs besiegt!" habe ich jedesmal meine Mühe.
    Ich hatte vor 8 Jahren die Diagnose Speiseröhrenkrebs. Es folgten Chemo, Bestrahlung und eine 6 stündige Operation. Heute geht es mir sehr gut und trotzdem würde ich nie sagen, dass ich den Krebs besiegt habe. Denn Fakt ist, ohne die moderne Medizin hätte ich diese Geschichte nicht überlebt. Daher bin ich einfach für jeden weiteren Tag der mir geschenkt wird unendlich dankbar :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Cristiano Rossini  (DDay)
    Eine wunderschöne Geschichte, die anderen betroffenen Menschen Hoffnung gibt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen