Zum Inhalt springen

Header

Audio
Australian Open erst im Februar (Radio SRF 3, Bulletin von 08:30 Uhr, 17.12.20)
abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Inhalt

3 Wochen später als geplant Australian Open starten erst am 8. Februar

  • Die Australian Open der Tennisprofis starten wie erwartet mit drei Wochen Verspätung.
  • So soll das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres in Melbourne vom 8. bis 21. Februar über die Bühne gehen.
  • Dies bestätigte die ATP mit einem am Donnerstag veröffentlichten Turnierkalender.

Der ursprüngliche Starttermin am 18. Januar konnte aufgrund der strengen Einreisebeschränkungen in Corona-Zeiten nicht gehalten werden.

Zwischen dem 15. und 31. Januar sollen die Profis in Melbourne einreisen und die vorgeschriebene 14-tägige Quarantäne absolvieren. Die Qualifikation der Männer für die Australian Open wurde deshalb nach Doha (Katar) ausgelagert und findet vom 10. bis 13. Januar statt. Von der Frauen-Tour WTA gibt es noch keine Informationen bezüglich des Qualifikationsturniers.

Turnierplan durcheinandergewirbelt

Für die Männer wurde hingegen auch der Turnierplan zum Start des Jahres angepasst. Demnach beginnt die Saison mit zwei Turnieren in Antalya (Türkei) und im amerikanischen Delray Beach (beide 5. bis 13. Januar). Nach der Quarantäne in Australien stehen dann zwei parallele Turniere in Melbourne auf dem Programm (31. Januar bis 6. Februar). Auch der ATP Cup (1. bis 5. Februar), ein in diesem Jahr erstmals ausgetragener Teamwettbewerb, findet in Melbourne zur Vorbereitung auf die Australian Open statt.

Über den Turnierkalender nach den Australian Open will die ATP erst später informieren. Laut verschiedenen Medienberichten steht vor allem hinter dem ATP-1000-Turnier von Indian Wells ein grosses Fragezeichen. Nach dem Start der Sandplatzsaison in Kalenderwoche 14 sollen laut ATP alle Turniere wie geplant stattfinden.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 17.12.2020, 08:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen