Zum Inhalt springen

Header

Video
Dimitrov schlägt Kyrgios
Aus Sport-Clip vom 21.01.2018.
abspielen
Inhalt

Achtelfinals von Melbourne Dimitrov gewinnt spektakuläre Service-Schlacht

  • Grigor Dimitrov zieht in Melbourne in den Viertelfinal ein
  • Nick Kyrgios scheitert trotz 36 Assen mit 6:7, 6:7, 6:4, 6:7
  • Dimitrov bekommt es nun mit Aussenseiter Kyle Edmund (Gb) zu tun

Nach fast dreieinhalb Stunden beendete Dimitrov das wahnsinnige Duell gegen Kyrgios mit einem spektakulären Passierball. Der 26-Jährige hatte auch im dritten Tie-Break der Partie Nervenstärke bewiesen und kaum noch Fehler gemacht.

Service-Show von Kyrgios

Video
Kyrgios macht den «SABR»
Aus Sport-Clip vom 21.01.2018.
abspielen

Auch wenn am Ende Dimitrov jubelte, so trug auch Kyrgios massgeblich zum Spektakel bei. Der 22-jährige Australier haderte und fluchte wie gewohnt, er kämpfte sich aber auch eindrücklich ins Spiel zurück. Vor allem der Aufschlag des Einheimischen war Extra-Klasse.

Nicht weniger als 36 Asse gelangen Kyrgios, zudem schmetterte er regelmässig zweite Aufschläge mit über 200 km/h ins Feld. Im Gegensatz zu Dimitrov unterlief ihm aber auch der eine oder andere Fehler zu viel.

Halbfinal-Tür weit offen

Dimitrov bietet sich nun die grosse Chance, wie schon 2017 in die Halbfinals vorzustossen. Nächster Gegner des ATP-Finals-Champion ist der britische Aussenseiter Kyle Edmund (ATP 49), der Andreas Seppi (It) in 4 Sätzen bezwang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Suat Ulusoy  (SuatU)
    Allerdings hat auch Dimitrov Nerven gezeigt. Kyrgios einfach viel zu unruhig und in Richtung seiner Box maulend. Trotzdem eine äusserst interessante und stimmungsreiche Partie!
  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Das spannendste Spiel an diesem Turnier bisher. Beide spielten zeitweise auf höchstem Niveau. Ja, die Türe steht nun offen für Grigor, "weit offen" ist jedoch relativ, denn Edmund hat bisher an diesem Turnier sehr solid gespielt. Die Spannung steigt...