Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Djokovic - Musetti
Aus Sport-Clip vom 07.06.2021.
abspielen
Inhalt

Auch Nadal im Viertelfinal Djokovic wackelt, fällt aber nicht

  • Novak Djokovic (ATP 1) zieht bei den French Open gegen Lorenzo Musetti (ATP 76) mit Ach und Krach in den Viertelfinal ein (6:7 (7:9), 6:7 (2:7), 6:1, 6:0, 4:0 w.o.).
  • Nach 2 verlorenen Sätzen im Tiebreak profitiert der Serbe auch von einer Verletzung des jungen Italieners.
  • In der Runde der letzten 8 trifft er auf Matteo Berrettini.
  • Auch Rafael Nadal (ATP 3) steht im Viertelfinal, wo ihn Diego Schwartzman (ATP 10) fordert.

Gerade nochmal gut gegangen aus Sicht von Novak Djokovic. Gegen den 19-jährigen Lorenzo Musetti kam die Weltnummer 1 zwei Sätze lang überhaupt nicht auf Touren. Nach 2 Stunden und 22 Minuten hatte der Serbe in 2 Tiebreaks die schlechteren Nerven gezeigt.

Deutliche letzte 3 Sätze

Doch dann folgte die grosse Wende. Djokovic fand den zusätzlichen Gang und verbesserte sein Spiel merklich. Auf der anderen Seite zeigte sich der zuvor nervenstarke Musetti völlig von der Rolle. Der 3. Satz ging in 24, der 4. in 17 Minuten an Djokovic. Musetti nahm das Medical Timeout, beklagte Schmerzen an der Leiste, nachdem er im Umgang zuvor nur 4 Punkte hatte gewinnen können.

Video
Djokovic wähnt den Ball draussen – Punkt geht an Musetti
Aus Sport-Clip vom 07.06.2021.
abspielen

Es nützte aber alles nichts mehr. Beim Stand von 0:4 im Entscheidungssatz gab Musetti auf. So oder so: Djokovic hat im Hinblick auf den Viertelfinal gegen Matteo Berrettini einiges mehr an Energie liegen lassen als sein Gegner. Der Landsmann Musettis profitierte vom Verzicht von Roger Federer.

Nadal gegen Sinner mit Startschwierigkeiten

Rafael Nadal, der weiterhin ohne Satzverlust ist, bekundete gegen den 19-jährigen Italiener Jannik Sinner (ATP 19) zu Beginn Mühe und fand sein Spiel nicht. Der Spanier konnte sich aber rasch verbessern und so entwickelte sich ein Duell auf hohem Niveau, mit dem besseren Ende für Nadal (7:5, 6:3, 6:0).

Video
Zusammenfassung Nadal - Sinner
Aus Sport-Clip vom 07.06.2021.
abspielen

Im Viertelfinal trifft Nadal auf Diego Schwartzman, der sich vor den French Open zwar formschwach präsentiert hatte, nach dem Sieg gegen Jan-Lennard Struff (7:6 (11:9), 6:4, 7:5) aber ebenfalls noch ohne Satzverlust in der Runde der letzten 8 steht.

Video
Die entscheidenden Punkte bei Schwartzman - Struff
Aus Sport-Clip vom 07.06.2021.
abspielen

SRF info, sportlive, 07.06.2021, 14:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Winkler  (Peter Winkler)
    Mich interessiert Tennis eigentlich nur ganz am Rande, und von daher schaue ich mir höchstens Zusammenfassungen der Matches an. Viel interessanter finde ich jeweils die Kommentare der jeweiligen Fans, insbesondere diejenigen von Federer und Djokovic. Beide Seiten setzen sich da mit Insbrunst für Multimillionäre ein, welche sie lediglich aus den Medien kennen, als ginge es m Ruhm und Ehre der eigenen Familie. Wirklich interessant!
    1. Antwort von Hans Hegetschweiler  (hansicomment)
      Und nicht nur das, sie bekämpfen den Gegner bis aufs Blut (Djokovic, der Bösewicht) und erheben den eigenen Helden in den heiligenstand. Da gibt es Leute, die sagen, dass bei Federer das Geld keine Rolle spiele und vor einigen Tagen sagte jemand, er habe das revolutionäre Prinzip, dass mitmachen wichtiger als siegen sei (so revolutionär war Coubertin auch wieder nicht) umgesetzt.
  • Kommentar von Nemanja Miloradovic  (Nemanja24)
    Also Musetti spielte sehr gut hatte alles getroffen und hat Nole zu Fehlern gezwungen ob in das den Sieg gekostet hat kann gut sein. Weil er eben seine Kraft zu schnell verbrauchte und schon 2 5 Sätzer und 1 4 Sätzer hatte.. zu reden hier von Zaubertränken ist traurig aber tja egal. Jetzt muss er alles vergessen gegen Berettini den richtigen Nole in sich finden und wenn es zum Semi gegen Nadal wird ist es nit möglich zu gewinnen wenn er so spielt wie in Satz 1 und 2
    Gruss an alle Tennis Fans
  • Kommentar von Tim Meister  (Mit)
    Irgendein Djokovic Fan küdigte vor dem Turnier an, dass alle Federer Fans sich keine Sorgen machen müssen im den Grandslamrekord weil Djokovic sowieso gewinnt. Nach dieser Leistung wage ich das in Frage zu stellen. Wenn Djokovic so gegen Rafa spielt, vorausgesetzt er schlägt den nächsten Gegner (ich glaube Berretini), wird es noch deutlicher als im Finale letztes Jahr zu gunsten von Rafa.
    1. Antwort von Hans Hegetschweiler  (hansicomment)
      Wenn Djokovic das Turnier gewänne, was ich nicht für überwiegend wahrscheinlich halte, müsste Federer ja auch Angst um seinen Rekord haben, weil Djokovic, wenn er Nadal auf Sand schlägt, vermutlich auch die dann noch fehlenden zwei Grandslams holen könnte. Nicht zu vergessen, dass man im Kampf um den Grössten aller Zeiten neben Grand-Slam-Siegen und Zahl der Wochen als nr. 1 auch noch die Goldmedaillen an den olympischen Spielen mitzählen sollte, und da liegt dann Nadal vorne.