Zum Inhalt springen

Header

Video
Federer greift nochmals bei Roland Garros an
Aus Sport-Clip vom 17.10.2019.
abspielen
Inhalt

Auch Paris im Turnierkalender Federer startet 2020 an den French Open

Der Baselbieter hat weitere Pläne für die Saison 2020 bekannt gegeben: Er will auch an Roland Garros teilnehmen.

Am Montag hatte Roger Federer seine Fans mit der Ankündigung erfreut, an den Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio teilnehmen zu wollen.

Wenige Tage später gab der 38-jährige Baselbieter gegenüber CNN weitere Details seiner Turnierplanung für die kommende Saison bekannt. So will Federer im Sommer 2020 auch an den French Open teilnehmen.

«Ich werde in Roland Garros dabei sein. Vorher werde ich wahrscheinlich nicht viel spielen», so Federer. «Ich brauche Zeit mit meiner Familie. Vor allem auch, weil ich an Olympia teilnehme.»

2019 war der 20-fache Grand-Slam-Sieger erstmals seit 2015 wieder an die Porte d'Auteuil zurückgekehrt. Mit Erfolg: Federer hatte sich erst im Halbfinal dem späteren Sieger Rafael Nadal beugen müssen.

Saisonstart in Australien

Die neue Spielzeit lanciert Federer am neu geschaffenen ATP Cup in Australien, gefolgt von den Australian Open. Auch Halle, Wimbledon und die US Open figurieren in Federers Planung. Zudem könnte er vor dem Grand-Slam-Turnier in New York in Cincinnati antreten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Seppli Moser  (Moser)
    schon Herr Annen, aber irgendwann ist auch mal genug.
  • Kommentar von Dominik Annen  (Dominik.Annen)
    Wenn Roger nicht mehr ist wird es langweilig, es ist einfach nicht gleich ohne Roger....
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Ich nehme an, Herr Annen, Sie denken an die Zeit nach dem Rücktritt (irgendwann) von Roger Federer, nicht an sein Ableben, welches hoffentlich erst Jahrzente später kommen wird. Er wird ja auch nach seinem Rücktritt noch sein. Mein Leben wird zum Glück nicht langweilig werden, wenn Roger Federer irgendwann nicht mehr Tennis spielt. Mir gefallen viele Sportarten, und ich bin nicht auf einen einzigen Star fixiert, sodass ich nicht sagen kann, dass es ohne Federer nicht mehr gleich sein wird.
  • Kommentar von Fabian Steffen  (FabSte)
    Könnte die Abschiedstour werden.........
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Steffen, Ihre Prognose erinnert mich stark an einen Satz aus dem Silvester-Klassiker "Dinner for one". Dort heisst es: "The same procedure as every jear!"