Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Bei Sieg über Lopez an US Open Medwedew verliert die Nerven

Einen Balljungen angefahren, das Publikum provoziert: Der Russe benimmt sich an den US Open rüpelhaft.

Daniil Medwedew
Legende: «Ich habe dank euch gewonnen» Daniil Medwedew zum US-Open-Publikum. imago images

Daniil Medwedew hat sich in seinem Sechzehntel-Final der US Open gegen Feliciano Lopez keine Freunde gemacht. Der Russe verhielt sich bei mehreren Gelegenheiten unangemessen:

  • Er riss einem Balljungen das hingestreckte Handtuch aus den Fingern und warf es über seine Schulter. Dafür wurde er verwarnt.
  • Er zeigte dem Publikum den Mittelfinger – vor dem Schiedsrichter versteckt an der abgewandten Seite des Gesicht, aber von der Kamera erfasst. Es gab keine Strafe.

  • Nach seinem Sieg über Lopez dankte er dem Publikum, das ihn ausbuhte und auspfiff, ironisch für die Hilfe: «Danke euch allen. Eure Energie hat mir den Sieg gebracht.» Dabei streckte er triumphierend die Hände in die Höhe, forderte die Zuschauer mit Winkbewegungen auf weiterzubuhen und klopfte sich auf die Brust.

71. Major-Auftritt in Folge

Das Publikum sympathisierte mit dem 37-jährigen Lopez. Der Spanier hat seit den French Open 2002 jedes Grand-Slam-Turnier bestritten, die diesjährigen US Open sind sein 71. in Folge. Er musste sich Medwedew aber mit 6:7, 6:4, 6:7, 4:6 geschlagen geben.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.