Zum Inhalt springen

Header

Naomi Osaka ballt die Faust.
Legende: Lässt sich von den Diskussionen neben dem Platz nicht beirren Naomi Osaka. Keystone
Inhalt

Diskussion um Hautfarbe Naomi Osaka und ihre blasse Werbefigur

Eine Werbekampagne mit der japanischen Tennisspielerin sorgt vor dem Australian-Open-Final für Unverständnis.

Viel besser als Naomi Osaka (WTA 4) kann man als Tennisspielerin nicht ins Jahr starten: Mit einem fantastischen Lauf hat sich die 21-jährige Japanerin in Melbourne in den Final vorgekämpft. Nun winkt die Chance auf ihren 2. Grand-Slam-Titel und die Weltnummer 1. Wenn’s läuft, dann läuft’s.

Wäre da nur nicht die Sache mit einem ihrer Sponsoren: In einem animierten Werbespot des japanischen Instant-Nudel-Herstellers «Nissin» wurde Osaka als junge Frau mit weisser Hautfarbe dargestellt. Und das, obwohl Osaka ganz offensichtlich einen dunkleren Teint aufweist.

Osaka nimmt’s gelassen

Ein Affront sondergleichen, die harschen Reaktionen in den sozialen Medien liessen nicht lange auf sich warten. Osaka selbst nimmt die Sache gelassen: «Ich habe mit ihnen (Nissin) gesprochen. Sie haben sich entschuldigt. Das nächste Mal sollten sie mich vielleicht in die Produktionsarbeiten miteinbeziehen.» Mittlerweile wurde die Werbekampagne zurückgezogen.

Sendehinweis

Den Australian-Open-Final der Frauen können Sie am Samstag ab 09:35 Uhr live im Stream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App mitverfolgen.

Osakas Fokus gilt deshalb voll und ganz dem Endspiel vom Samstag: «Ich habe es erneut in einen Grand-Slam-Final geschafft, das ist momentan das Einzige, das zählt.»

Dort wartet mit Petra Kvitova die Weltnummer 6. Für die 28-jährige Tschechin ist der Vorstoss in den Final die Krönung eines unglaublichen Comebacks. Ende 2016 verlor sie bei einer brutalen Messerattacke durch einen Einbrecher fast ihre linke Hand, nun bietet sich auch ihr die Gelegenheit, erstmals den Tennis-Thron zu besteigen.

Video
Kvitova und Osaka stehen im Final
Aus Sport-Clip vom 24.01.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.01.2019, 09:35 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.