Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Facts & Figures Alles Wissenswerte zu den French Open

In Paris findet mit den French Open das 2. Grand-Slam-Turnier der Saison statt. Hier finden Sie die wichtigsten Fakten.

Drei Bälle für ein Halleluja.
Legende: Gelbe Bälle, rote Asche Am 13. Juni kennen wir die Sieger der diesjährigen Austragung der French Open. Getty Images

Nachdem die French Open 2020 aufgrund der Corona-Pandemie erst mit viermonatiger Verspätung ausgetragen werden konnten (Ende September/Anfang Oktober), ist das Turnier in Paris nun wieder an seinem angestammten Platz im Kalender. Auch sonst gibt es ein paar Änderungen im Vergleich zum Vorjahr.

  • Wann gehen die French Open los?

Die 1. Runde im Haupttableau wird ab Sonntag, 30. Mai, gespielt. Das Männer-Endspiel, der letzte Match des Turniers, findet am Sonntag, 13. Juni, um 15:00 Uhr statt.

  • Was ist neu?

In diesem Jahr wird es in Roland Garros erstmals eine Night-Session geben. An den ersten 10 Tagen wird ein Match auf dem Center Court immer erst um 21:00 Uhr beginnen.

  • Wird vor Zuschauern gespielt?

Die Organisatoren haben die Anlage in den vergangenen Jahren weiter modernisiert. Wegen Corona bekommen das aber nur wenige Zuschauer zu sehen. In den ersten Tagen werden in diesem Jahr jeweils nur etwas mehr als 5000 Fans zuschauen können. In der zweiten Woche hoffen die Veranstalter auf mehr Besucher, wenn es die Corona-Lockerungen der französischen Regierung zulassen.

  • Wer sind die Favoriten?

Wie jedes Jahr führt der Weg zum Titel bei den Männern über Rafael Nadal. 13 Mal hat der Mallorquiner bei seinem Lieblingsturnier bereits triumphiert. Mit der Nummer 14 wäre er mit dann 21 Grand-Slam-Triumphen alleiniger Rekordhalter vor Roger Federer (mit 20). Die grössten Herausforderer dürften Novak Djokovic, Stefanos Tsitsipas und Dominic Thiem sein. Bei den Frauen sind die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty und Titelverteidigerin Iga Swiatek die heissesten Sieganwärterinnen.

Video
Nadal: «Es ist ein langer Weg, ich muss auf mich schauen» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 27.05.2021.
abspielen
  • Welche Schweizerinnen und Schweizer sind am Start?

Bei den Männern ist nach dem Forfait von Stan Wawrinka nur Roger Federer für das Haupttableau gesetzt. Mit Qualifikant Henri Laaksonen ist aber ein zweiter Schweizer am Start. Bei den Frauen ist mit Belinda Bencic, Viktorija Golubic und Stefanie Vögele, die sich durch die Qualifikation spielte, ein Trio am Start. Jil Teichmann musste kurzfristig Forfait erklären.

  • Wie überträgt SRF?

Das Geschehen auf den 3 grössten Courts ist täglich vom ersten bis zum letzten Punkt im unkommentierten Livestream auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App zu sehen. Zudem übertragen wir im TV die wichtigsten Spiele des Tages live – mit Hauptaugenmerk auf die im Einsatz stehenden Schweizerinnen und Schweizer.

SRF zwei, sportflash, 27.5.21, 22:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen